Finanztipumfrage günstigere Bahnpreise

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Finanztipumfrage günstigere Bahnpreise

      In der letzten Umfrage vom Finanztip am 10. Januar hätte man die anzukreuzenden Antworten um eine Sparte erweitern sollen. Vielleicht etwa so: "Nein, der Bahnpreis ist uninteressant, da die Qualität auf unakzeptablen Niveau". Es ist heute wirklich die Realität, daß ganzen Miseren des Bahnfahrens eine Dimension angenommen haben, daß es kaum noch eine Rolle spielt, mit niedrigen Preisen die Kundschaft auf die Schiene zu locken. Jeder der mit der Bahn öfter unterwegs ist, wird seine leidvolle Erfahrung gemacht haben. Jüngstes Beispiel die neuen ICEs (ICE 4): Hier sind die Sitzqualitäten so schlecht geworden, daß es eine Unzumutung ist, über einen längeren Zeitraum einiger Maßen vernünftig zu Reisen. Die Bahn hat inzwischen mit einer riesigen Beschwerdenwelle zu kämpfen. Im Internet ist von Foltersitzen und S-Bahnkarakter zu lesen. Für mich war die Reise von Göttingen nach München in solch einem Zug einfach grauenhaft. Abschließend gesagt: Unter diesen ganzen Umständen würde ich noch nicht einmal zum Nulltarif mit der Bahn reisen. Darum, die Bahn macht einen riesigen Fehler wenn sie glaubt, mit billigeren Preisen sei alles wieder in Ordnung.
    • Tja, die Bahn ist ein Fall für sich.

      (Andererseits muss man für das Fahren mit dem Fernbus wohl auch gemacht sein.)

      Seit knapp 10 Jahren fahre ich wieder etwas mehr Bahn. Wenn ich über Hannover fahre (mit Umstieg dort) hat es die Bahn bei den letzten gut 50 Versuchen bisher erst einmal (1×) hinbekommen, dass die Zugverbindung so stattgefunden hat, wie im Fahrplan in Aussicht gestellt.

      Man gewöhnt sich an alles. :saint: