Smartbroker

  • Hallo zusammen,
    es gibt einen relativ neuen Broker im Markt: https://smartbroker.de/ .
    Es würde mich freuen, wenn hier die Erfahrungen, Sorgen oder Chancen diskutiert werden können.
    Ebenso erscheint mir hier eine „neue Art“ nach Onvista und Flatex zu entstehen ( mit Traderepublik ) , die, auch aufgrund der Depotgebühren von Flatex gerade an Boden gewinnen ...
    Finanztip, bitte liebe Redaktion, diese beiden in Eure Wertung mit aufnehmen ..

  • Wie in einem anderen Thread schon angemerkt verbietet Consors -> DAB -> Smartbroken den Handel mit Derivaten auf amerikanische Aktien. Hintergrund ist eine Änderung der amerikanischen Steuergesetzgebung. Das Problem ist hier seit Jahren nicht gelöst, andere Depotanbieter können das. Spricht nicht für Kompetenz und Kundenorientierung und insofern ist auch die Werbeaussage falsch "Ein Depot für alles: Aktien, Anleihen, Fonds, ETFs, Zertifikate, Optionsscheine".

  • Smartbroker finde ich deshalb gut, weil er für 4 EUR Pauschale super günstige Transaktionskosten hat und ich auch problemlos mein umfangreiches Depot von Flatex dorthin übertragen kann ohne die Ausschlüsse bei TradeRepublic und die Gar-Nicht-Übertragungsmöglichkeit bei JustTRADE und Gratisbroker.


    Der Zulauf zu Smartbroker ist wegen der neuen Flatex-Depotgebühren übermäßig stark zur Zeit.
    Ich bekam heute Abend von Smartbroker eine E-Mail, dass sich daher die Bearbeitungszeiten für eine Kontoeröffnung um zusätzliche Tage verzögern werden, da sie dem Ansturm derzeit nicht gewachsen sind.
    Weil für meine Bedürfnisse eines umfassenden Depotübertrags und die günstigen Transaktionskosten nur Smartbroker und Onvista ideal erscheinen, hatte ich vor einer Woche bei Smartbroker eine Depotkontoeröffnung beantragt und warte jetzt gespannt auf die Zugangsdaten für mein Konto.

    Ein Onvista-Depot habe ich schon - jedoch lag es seit Jahren brach, da ich flatex komfortabler fand- und will demnächst auch Smartbroker mal auf Herz und Nieren durch echte Transaktionen testen und danach entscheiden, wohin ich meinen Flatex-Depotbestand übertragen werde; soll ja was langfristiges werden.

  • Hatte inzwischen meine Zugangsdaten zum Smartbroker erhalten und habe die Handelsmaske von DAB getestet. DAB-Maske gefällt mir besser als die von Onvista und die Spreads sind günstig; ich kaufe überwiegend in Einmalanlage ETFs und bin Langfristanleger.


    Habe mich daher für Smartbroker entschieden und gestern meinen Depotübertragsauftrag an Flatex geschickt; alles geht jetzt rüber zum Smartbroker. Depot kostenlos und Transaktionskostenflat für nur 4 Euro ist super bei echtem Komfort!


    Tschüs Flatex; such` dir andere Kunden, die bereit sind, die neuen Depotbebühren ab 1.3.20 zu zahlen!

  • Inzwischen sind auch bei mir die Zugangsdaten da. Was mich nervt ist dass bei jedem Login eine mTAN benötigt wird. Es erfolgt ein Logout nach 5 Minuten...

    Die mTAN dient zur eigenen Sicherheit des Depots, insoweit akzeptiere ich sie, auch wenn es dadurch lästiger wird mit dem Einloggen.
    Über das Logout nach 5 Minuten rege ich mich auch mit vielen anderen Usern bei wallstreet:online-Portal auf und vielleicht können wir durch unsere Sticheleien beim Smartbroker-Team dazu demnächst mal eine Besserung erreichen; aber solch eine Programmänderung braucht sicherlich noch mehrere Tage; es ist wohl von DAB abhängig.
    Ansonsten bin ich aber mit Smartbroker sehr zufrieden und habe mein Flatex-Depot schon dorthin übertragen. Flatex schrieb mir heute auf meine Nachfrage, dass der Depot-Übertrag 4 Wochen dauern würde.

  • Ich hatte meinen Depotübertragsauftrag vor einer Woche an Flatex gesandt und gestern per E-Mail nachgefragt, wie lange es dauern wird, bis der Übertrag nach Smartbroker vollzogen ist. Bekam dazu heute die Antwort-Mail, dass eine Übertragung derzeit ca. vier Wochen dauern wird.

  • Bei Tradegate gibt es auch keine Börsenplatzkosten, weil außerbörslicher Handel.
    Hatte sich Flatex da nicht auch eine extra Provision ausgedacht?


    Die teure Deutsche Börse kassiert beim Parketthandel (also kein Xetra) etwa 0,06%. Das sind 12 EUR pro 20 TEUR. Sind die 4 EUR da auch "all in" ?

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenig Leute damit beschäftigen. Henry Ford

  • Hatte sich Flatex da nicht auch eine extra Provision ausgedacht?

    5,90 € Grundentgelt und je nach Aktie (gerundet) 0,70 - 2,50 € Spesen.

    Die teure Deutsche Börse kassiert beim Parketthandel (also kein Xetra) etwa 0,06%. Das sind 12 EUR pro 20 TEUR. Sind die 4 EUR da auch "all in" ?

    Nein. Steht in der FAQ gut aufbereitet. https://smartbroker.de/faq/


    Zitat


    Die festen Börsenplatzgebühren werden nur an den Handelsplätzen Frankfurt (außer Scoach) und Xetra erhoben.
    ...
    Externe Gebühren wie fremde Spesen und Maklercourtage gehen aus dem Preisverzeichnis der jeweiligen Börsenplätze hervor. An den Handelsplätzen Gettex, Lang & Schwarz und Tradegate entfallen solche fremden Gebühren.


    Die Börsenplatzgebühr beträgt in Frankfurt:

    • Publikumsfonds: 1,09 EUR pauschal pro Order
    • Aktien und Stücknotierte Wertpapiere: 0,013138% vom Kaufwert, Minimum 0,82 EUR, Maximum 98,53 EUR pro Order
    • prozentnotierte Anleihen und Genussscheine: 0,013138% vom Kaufwert, Minimum 1,24 EUR, Maximum 32,84 EUR pro Order

    Die Börsenplatzgebühr beträgt über Xetra:

    • ETFs: 0,00657% vom Kaufwert, Minimum 0,82 EUR, Maximum 65,69 EUR pro Order
    • Alle weiteren Wertpapiere (z.B. Aktien) 0,00657% vom Kaufwert, Minimum 0,82 EUR, Maximum 98,53 EUR pro Order
  • Smartbroker interessiert mich auch, insbesondere wegen der scheinbar günstigen Orderspesen. Da ich öfter Werte kaufe, die es nur in NewYork (NYSE) gibt, wollte ich die Preise dafür von Smartbroker erfahren, leider fand ich als Nichtkunde kein PLV und habe eine entsprechende Anfrage an den Kundendienst gestellt.


    Ich wollte 10.000 EUR in eine amerikanische Aktie (BST) investieren und fragte die Kosten dafür ab. Laut Email-Antwort sehen die folgendermaßen aus:



    Provision (fix) US$ 10,-


    Handelsplatzentgelt (fix) US$ 25,-


    Devisengebühr 0,40%



    Damit summieren sich die Kaufkosten inkl. Wechselgebühr auf runde 72 EUR oder 0,72% .




    Ich habe dann bei meinem jetzigen Brocker (ING) gegengerechnet und komme dort auf 0,80%.


    Bei dem geringen Preisunterschied sehe ich für mich keine Veranlassung ein zusätzliches Depot bei Smartbrocker zu eröffnen.

  • guten abend ich habe grade ein Brief mit Zugangsdaten steht aber dab bnp paribas von smartbroler nichts zu sehen 2 teil von zugangsdaten folgt später. ich habe aber bei smartboker ein Depot beantragt war bei euch auch so?odfer ist da was schief gelaufen? mfg

    Guten Abend tappo333,


    du kannst dich entweder über die dab-Seite oder über smartbroker anmelden einziger unterschied der mit aufgefallen ist sind etwas andere Farben in der WEB-Oberfläche. Die Abwicklung geschieht über die dab bnp paribas. Es passt somit alles und du solltest beim Handeln die Konditionen von Smartbroker haben.


    Ich hoffe das Hilft dir weiter.


    Schönes Wochenende.


    Gruß


    Dominik

  • uten abend ich habe grade ein Brief mit Zugangsdaten steht aber dab bnp paribas von smartbroler nichts zu sehen 2 teil von zugangsdaten folgt später. ich habe aber bei smartboker ein Depot beantragt war bei euch auch so?odfer ist da was schief gelaufen? mfg

    @tappo333
    DAB verschickt die Zugangsdaten zum Depot, da Smartbroker die Plattform von DAB als Depot nutzt.
    Sie müssen noch den 2. Teil mit weiteren Daten wie z.B. Identifier abwarten, erst in Kombination mit dem Identifier kann man sich ins Depot einloggen. ". Teil kommt etwa 2-3 Werktage später. Alles soweit korrekt.

  • ja vielen dank Lothar
    ich habe es heute ausprobiert ,beim jede Login tan ist ok aber 5 min zum automatisch Logout finde ich nervig
    uns unnötig .15 min wäre für mich ok,bei flatex waren 30 min.
    kaufen oder verkaufen werde ich später nach Depot übertragen testen wie gut und wie schnell smartbroker ist
    ist im Moment mit Übersicht ungewohnt muss ich mich erst orientieren. ich werde später berichten.grüß tappo