DKB Bank in Thailand - gratis Geld abheben, Erfahrungen gesucht

  • Hallo zusammen, ich wollte mal nachfragen, ob jemand von euch kürzlich in Thailand war und mit der DKB Kreditkarte Geld abgehoben hat. Ich habe gesehen, dass die Bankgebühren, die anfallen, nicht mehr erstatten werden...das wären so etwa 5€ pro Abhebung, was ich recht saftig finde...jetzt wollte ich fragen, ob es in Thailand irgendeine Bank gibt oder eine andere Möglichkeit, um an Bargeld zu kommen, ohne diese Bankgebühren zu zahlen...(also das sind Gebühren von der Bank dort und nicht von der DKB selbst). Oder muss man da immer mit Gebühren rechnen? Falls ja, wo ist es am Intelligentesten abzuheben? Sprich, wo bekommt man das meiste Geld bei einer Abhebung? Danke schon mal für eure Erfahrungen!

  • ja eingestellt ja, aber gibt es wirklich keinen einzigen Automaten in Thailand, der keine Gebühren nimmt? Ich habe gelesen, man könnte am Bankschalter abheben, das koste nichts...wer hat das probiert?
    die andere Bank ist bei meinen Möglichkeiten leider nicht dabei.

  • Soweit ich weiß (und ich habe schon 2 Jahre in Thailand gelebt), nehmen alle ATM's Pauschalbeträge wie du das auch beobachtet hast, dementsprechend lohnt es sich gleich mehr abzuheben weil der Betrag immer amfällt. Dann kommen teils noch von den jeweiligen Banken "schlechte" Wechselkurse dazu. Von daher kann ich dir nicht sagen wie das mit Bargeld abheben direkt in Banken läuft, weil ich das wegen den schlechten Kursen nie gemacht habe, da hätten mir die 5€ Gebühr weniger weh getan, als der schlechte Kurs.


    Ich wechsle für den Bargeld-Bedarf Euro Scheine in Baht (Größere Scheine geben bessere Raten bei einigen Wechselstuben, also 50-100€ Scheine sind eine sinnvolle Größenordnung), das geht mit deutlich besseren Kursen, wenn man weiß wo man hin muss, auch hier gibt es Unterschiede. Wenn du mir sagst wo genau du bist kann ich dir dazu vielleicht Tipps geben. Von Pattaya habe ich allerdings null Ahnung, ich vermute aber, dass es sich dort ähnlich verhält. Mein Dunstkreis ist Bangkok, Samui, Chiang Mai und Chaing Rai.


    Andere Transaktion bezahle ich direkt mit Kreditkarte, da fallen dann keine weiteren Kosten an (solange du nicht auf den "bezahlen in Euro Scam" reinfällst)...


    Für längerfristige Aufenthalte kann sich sein thailändisches Bankkonto + Bankkarte lohnen. Da gibt es z.b. Anbieter wie "TransferWise" mit denen du dein Geld relativ kostengünstig auf ein Solches Konto überweisen kannst. Das habe ich aber selbst noch nicht getestet.

  • Update: Wenn du grade vor Ort bist und auch keine Euros dabei hast, und Bargeld brauchst, such dir einen ATM der dir ohne "Umrechnung" direkt THB ausspuckt.


    Wenn du Euro für die Berechnung der Gebühr auswählst, nimmt der ATM einen festgelegten Wechselkurs und der kann ziemlich beliebig sein. Das ist ein ziemlich schlechter Deal und kostet dich Geld. Die meisten Geldautomaten in Thailand bieten diese Option automatisch an, sei also vorsichtig und lehne das ab.


    Ansonsten glaube ich gelesen zu haben, dass die AEON Bank am wenigsten berechnet (200 baht). Aber das kann sich geändert haben, musst du selbst vor Ort checken.


    Dann besser gleich vorrausschauend mehr abheben.