Smartbroker Depoteröffnungsantrag

  • Hallo zusammen,


    Ich bin gerade dabei den Depoteröffnungsantrag auszufüllen. Dabei ist mir das Blatt „Transaktionsvollmacht für Anlage- und Abschlussvermittler“ aufgefallen.
    Ist das ein Formular, das zwingend unterschrieben werden muss? Ich hatte im Vorfeld keinerlei Kontakt zu irgendeinem Vermittler und hatte auch nicht vor, dass jemand für dort was anlegt.
    Danke für eure Hilfe.

  • Hallo zusammen,
    einen schönen Tag wünsche ich.


    Hat schon jemand herausfinden können, was die Gutschrift von USA Dividenden kostet und überhaupt, wie USA Einzelaktien bei Smartbrocker behandelt werden, auch bezüglich der kosten?


    Gibt es dafür einen bessere Alternative?



    Vielen Dank.


    LG

  • Smartbroker nutzt zur Abwicklung die DAB BNP Paribas. Wenn das Formular von der DAB ist, dann ist aus deren Sicht Smartbroker der Anlage und Abschlussvermittler, über den Du die DAB nutzt.

    Genau, das sind einige Unterschriften, mit denen u.a. das Preis/Leistungsverzeichnis und die AGB von Smartbroker bestätigst und dass Smartbroker von der DAB Vergütungen erhält.


    Im Grunde genommen Standard und unbedenklich. Smartbroker ist eben keine Bank wie bspw. Flatex.


    Es ist ein wenig verwirrend, weil auf den Unterlagen fast überall nur DAB BNP Paribas steht und kaum einmal Smartbroker.

  • Hat schon jemand herausfinden können, was die Gutschrift von USA Dividenden kostet und überhaupt, wie USA Einzelaktien bei Smartbrocker behandelt werden, auch bezüglich der kosten?

    Ich hatte dort per Mail angefragt nach US-Aktien, als Beispielssumme hatte ich EUR 10000 genannt, Börse NYSE.


    Die Antwort: Provision US$ 10,-; Handelsplatzgebühr US$ 25; Devisenwechselgeb. 0,4%


    Billiger sind sicher: CapTrader, Lynx und IB.

  • Hallo zusammen,
    herzlichen Dank für die Rückmeldung.


    Habe ich das richtig verstanden, nur für die Gutschrift für die Dividende all diese Kosten.



    Hat jemand Erfahrung mit denen. Sind Sie solide?


    CapTrader, Lynx und IB.


    Vielen Dank.


    LG

  • Nicht nur deren Formulare sind verwirrend. Wenn ich es noch richtig weiß, umfasst der Kontoeröffnungsantrag 17 Seiten und muss ausgedruckt werden, was aus Umweltgründen nicht zeitgemäß ist. Auf Anfragen bekommt man tagelang keine Antwort. Servie sieht anders aus. Und so billig sind die dann auch wieder nicht, dass der schlechte Service gerechtfertigt wäre.

  • Nicht nur deren Formulare sind verwirrend. Wenn ich es noch richtig weiß, umfasst der Kontoeröffnungsantrag 17 Seiten und muss ausgedruckt werden, was aus Umweltgründen nicht zeitgemäß ist. Auf Anfragen bekommt man tagelang keine Antwort. Servie sieht anders aus. Und so billig sind die dann auch wieder nicht, dass der schlechte Service gerechtfertigt wäre.

    Ich sehe das weniger kritisch und bin mit Smartbroker sehr zufrieden.

  • Nicht nur deren Formulare sind verwirrend. Wenn ich es noch richtig weiß, umfasst der Kontoeröffnungsantrag 17 Seiten und muss ausgedruckt werden

    Das ist nicht mehr so. Nur für die Depotübertragung und für den Lombardkredit oder ähnliches muss man noch Papier einsenden. Authentifizierung läuft über Videochat, wenn man will, was problemlos ging.


    Die Formulare finde ich übersichtlich.