Debeka Global Shares

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo @Timot, willkommen in der Community.

      Schönen Gruß an den Berater: Die Informationen auf der Webseite der Debeka sind sehr dürftig. Lt. Factsheet gibt es den Fonds seit 2016. Es ist ein Dachfonds; die enthaltenen Fonds gibt es erst seit 2019. Berichte o.ä. sind nicht auffindbar.

      Gemäß Factsheet hat er seit Gründung bis Anfang Februar 40,6% gebracht. Ein ETF auf MSCI Worls (ETF110) lt. Comdirect 52%. Basierend auf der aktuellen Allokation dürfte der Grund bei der Übergewichtung von Europa liegen.

      Der Dachfonds verlangt zusätzlich zu den Kosten der enthaltenen Fonds noch zusätzlich 0,3%. Die Einzelfonds haben gerundet 0,25 - 0,4% Kostenquote.

      Im Vergleich zu aktiven Fonds / Dachfonds sind die Kosten tatsächlich moderat, allerdings eben höher als bei den hier bei Finanztip empfohlenen ETF. Zu den Bedingungen kann ich nichts sagen, da für mich nicht sichtbar.
    • Debeka Global Shares
      Wenn ich mich entschließe meine Rentenversicherung der Debeka umzuschichten und das Geld aus dem Rückkaufwert in den Debeka Global Shares Fond zu packen zählt dieses dann für mich als Sondervermögen , so das wenn die Versicherung ins wanken kommt und Zahlungsunfähig wird oder sogar pleite geht bleibt mir dann mein Geld erhalten genau so als wäre es bei einer Bank in einem Depokonto in Aktien gesteckt ? Da in der jetzigen Wirtschaftskriese damit zu rechnen ist das Banken und Versicherungen pleite gehen könnten will ich mein ersparrtes aus meiner Rentenversicherung nicht aufs Spiel setzen deswegen bin ich der Meinung auch wenn der Aktienmarkt im Moment sehr volatil geht dann mein Ersparrtes nicht alles verloren ist ! Da meine Rentenversicherung noch bis 2028 läuft habe ich große Angst bei einer Pleite der Versicherung oder einer Währungsreform alles zu verlieren ! Danke für eure Antworten !

    • Hallo @Hannes, willkommen in der Community.

      Lt. Factsheet ist der Debeka Global Shares ein interner Fonds, so dass man in den nicht so einfach investieren kann. debeka.de/produkte/versichern/…s_globalshares/index.html

      Selbstverständlich kann man den Rückkaufwert einer Versicherung über ein Wertpapierdepot in Anteile eines beliebigen Fonds investieren. Diese Anteile stellen dann üblicherweise ein Sondervermögen dar.

      Ob der Verkauf einer Rentenversicherung ein guter Schritt ist kann ich nicht beurteilen, hier sollte auf jeden Fall eine Beratung stattfinden, da speziell ältere Verträge m.W. durch hohe Garantien attraktiv sein können.. Ggf. gibt der Artikel eine erste Anregung finanztip.de/lebensversicherun…sicherung-rueckkaufswert/

      Hinsichtlich der Schieflage von Banken und Versicherungen hat die BaFin ein gutes Informationsangebot. bafin.de/DE/Verbraucher/BaFinV…gseinrichtungen_node.html

      Wir kennen alle die Zukunft nicht und ich sehe durchaus die aufziehende Rezession und die hohe Schuldenaufnahme kritisch. Angst ist ein schlechter Ratgeber und deswegen sollten Entscheindungen reiflich überlegt sein.

      Die Debeka selbst muss ja ihre Solvenz darlegen, die Berichte sind hier veröffentlicht debeka.de/unternehmen/informationen_zur_debeka/sfcr.html
    • Zusatzinfo: Ich habe mir den Fonds Ende 2018 angeschaut. Da verwaltete er gut 150 Mio. EUR und legte in 4 ETF von iShares an. Die regionale Aufteilung war die gleiche wie im aktuellen Fact Sheet (50% Europa, 25% USA, 25% Asien). Die Umsetzung schien mir damals sehr vernünftig, unaufgeregt und kosteneffizient (1 Fondsmanager). Die regionale Verteilung gefiel mir persönlich nicht, war mir aber vor dem Debeka-Hintergrund nachvollziehbar. Was mich besonders freute, was die Abwesenheit von aktiv gemanagten Fonds, Spezialthemen, Anleihen und Rohstoffen.

      Inzwischen scheinen sie die ETF durch eigene Aktienauswahl nach internen ESG-Regeln ersetzt zu haben.