Kostenaufstellung Nettopolice zu hoch?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kostenaufstellung Nettopolice zu hoch?

      Hallo zusammen,


      Ich 50 Jahre möchte gerne einen Betrag von monatlich 500€ über einen Zeitraum von 15Jahren ansparen, und habe deswegen bei der Liechtenstein Life zwecks den enthaltenen Kosten angefragt.

      Hierzu habe ich eine Antwort erhalten.

      Ich kann die Kosten aber nicht bewerten, ob diese nun im normalen Bereich liegen. Die Antwort des Honorarberaters sind fettmarkiert.

      Ein Argument mein Geld in Liechtenstein anzulegen ist außerdem, dass dieses dort als wirkliches Sondervermögen gilt.

      In Deutschland greift u.U. §314 VAG, was eine Enteignung des Sparers nicht ausschließt.

      Wäre es möglich eine Bewertung der Kosten ihrerseits zu bekommen?

      Ist diese Anlage zu empfehlen, und macht diese für mich Sinn?

      Ich wäre über eine Antwort sehr dankbar.




      Die Antworten auf Ihre Fragen habe ich fettmarkiert eingefügt:



      Wie hoch sind bei einem Vertrag mit einer Laufzeit 15 Jahre monatl. Sparleistung 500€, die



      1. Honorargebühren: 500 Euro x 12 Monate = 6.000 Euro x 15 Jahre = 90.000 Euro x 6 % = 5.400 Euro

      2. Summe der Betreuungskosten: 0,75 % vom Fondsvermögen. Da dies von der Entwicklung der hinterlegten Fonds abhängt, kann ich Ihnen die Summe hier nicht konkret nennen. Grobes vereinfachtes Beispiel bei 6 % p.a.: 5.724 Euro

      3. Kosten der Fondsanlage: In ETF etwa 0,09 - 0,6 % p.a. = ca. 2.289,60 Euro

      4. Kosten von Liechtenstein Life: 0,4 % p.a.: 3.952,80 Euro

      5. Summe der Kosten: 5.400 Euro + 5.724 Euro + 2.289,60 Euro + 3.952,80 Euro = 17.366,40 Euro

      6. Wie hoch sind die Abschluss- und Vertriebskosten (Alpha-Kosten)? Da es sich um ein Netto-Produkt handelt, siehe Punkt 1: Honorargebühren

      7. Wie hoch sind die Kapitalanlagekosten (Gamma-Kosten)?
      Gamma 1: Kapitalanlagekosten: keine weiteren
      Gamma 2: Reduction in Yield (Gesamtkostenquote TER): 3,08 % bis 4,12 %

      8. Wie hoch sind die Transaktionskosten? grundsätzlich keine

      9. Wie hoch sind die Depot/Performancegebühren? keine



      Fazit:

      - 0,75 % Betreuungsgebühr + 0,4 % Verwaltungsgebühr + durchschnittlich 0,3 % Fondsgebühr = 1,45 % Kosten zzgl. 60 Euro p.a. (ALL INCLUSIVE = besser als jedes Investmentdepot !!!)

      - KEINE Ausgabeaufschläge

      - KEINE Transaktionsgebühren

      - KEINE Depotgebühren

      - KEINE Vorabpauschalen auf die Kapitalertragssteuer p.a.

      - KEINE Steuer auf 1/2 der Gewinne zzgl. 15 % Reduzierung der verbleibenden Gewinne (Rest mit individuellem Einkommen-Steuersatz)
    • Hallo @Bobbel33, willkommen in der Community.

      Zum Thema Nettopolice s. finanztip.de/altersvorsorge/flexible-altersvorsorge/

      Bei einer ETF-Anlage wie von Finanztip empfohlen fallen lediglich die genannten ETF-Kosten an. Depots gibt es noch kostenlos. bei den Transaktionsgebühren kommt es auf den Anbieter an, auch hier gibt es noch kostenlose Angebote und viele im Bereich 1€ pro Ausführung. Insofern ist das vorliegende Angebot. um die 1,15% Betreuungs- und Verwaltungsgebühr sowie die 6% Honorar teurer.

      Wenn man mit 5% bei der Rendite statt 6% rechnet um die Kosten abzubilden kommt man auf rund 43 statt 54 T€ Rendite. Allein dieser Unterschied macht den vom Anbieter genannten Steuervorteil kaputt.

      Zum selber spielen zinsen-berechnen.de/sparrechner.php?paramid=glfvli1h5j

      Warnhinweis: Eine Beratung findet hier in der Community nicht statt. Dazu bitte einen Vertreter der dafür zugelassenen Berufe aufsuchen. Ich bin kein Mitarbeiter von Finanztip sondern interessierter Laie.
    • Die Vorabpauschale ist grundsätzlich und speziell in momentaner Höhe mMn nicht entscheidend. Sie ist auch nicht bei Wiederanlage zu zahlen sondern jährlich nachträglich auf den Bestand und wird bei Verkauf verrechnet. Die Steuerbegünstigung ist wie oben gezeigt mit Vorsicht zu genießen, da die hohen Kosten die hälftige Befreiung auffressen. Bitte auch die Deckelung des persönlichen Steuersatzes bei der Kapitalanlage beachten, das kann je nach Auszahlungszeitpunkt ein Vorteil sein, ein Nachteil ist es aufgrund der Günstigerprüfung nicht.

      Mein Vorschlag wäre das mal mit Excel durchzurechnen, ich schaue gerne drüber.
    • Das mag sein, aber ich habe am Ende der Vertragszeit und bei jedem ETF Switch die vollständige Abgeltungssteuer und bei Wiederanlage die Vorabpauschale zu zahlen, die sich auf lange Sicht wertmindernd bei der Rendite auswirken.

      Bei der Nettopolice ist das Switschen kostenlos, es fällt keine Vorabpauschale an und am Ende bei Auszahlung sind 50% der Erträge steuerfrei.
      Hallo @Bobbel33

      Altsachse schrieb:

      bei Fondsanlagen in Deutschland (ohne Versicherungsmantel) sind Deine Geldanlagen Sondervermögen. Das VAG greift da nicht.
      Gruß

      Altsachse
      Im Jahr 2018 erfolgte eine Einzelanfrage an den Deutschen Bundestag zum soeben zitierten §314 und seinemGeltungsbereich für fondsgebundene Lebensversicherungen. In den Wissenschaftlichen Diensten unter demAktenzeichen AZ WD 4-3000-169/18 mit dem Datum 29.10.2018 wurde dazu öffentlich wie folgt Stellunggenommen:Gilt §314 VAG auch für fondsgebundene Versicherungen?„(…) Das in diesen Fonds angelegte Kapital bildet eine Abteilung des sogenannten Sicherungs-Vermögens desVersicherungsunternehmens (§125 Abs. 5 VAG). (…)Es ist somit Eigentum des Versicherungsunternehmens und nicht ein sogenanntes Sondervermögen gemäߧ1 Abs. 10 Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB). (…)“Der §314 gilt nicht nur für klassische, kapitalbildende Verträge, sondern auch für fondsgebundeneLebensversicherungen. Es sollte jedem Kunden bewusst sein, dass er nach Zahlung des Beitrages dasEigentum an seinem eingezahlten Vermögen an das Versicherungsunternehmen abtritt und die Investitionim ungünstigsten Fall Teil der Insolvenzmasse ist.
    • Bobbel33 schrieb:




      7. Wie hoch sind die Kapitalanlagekosten (Gamma-Kosten)?
      Gamma 1: Kapitalanlagekosten: keine weiteren
      Gamma 2: Reduction in Yield (Gesamtkostenquote TER): 3,08 % bis 4,12 %

      8. Wie hoch sind die Transaktionskosten? grundsätzlich keine

      9. Wie hoch sind die Depot/Performancegebühren? keine



      Fazit:

      - 0,75 % Betreuungsgebühr + 0,4 % Verwaltungsgebühr + durchschnittlich 0,3 % Fondsgebühr = 1,45 % Kosten zzgl. 60 Euro p.a. (ALL INCLUSIVE = besser als jedes Investmentdepot !!!)

      - KEINE Ausgabeaufschläge

      - KEINE Transaktionsgebühren

      - KEINE Depotgebühren

      - KEINE Vorabpauschalen auf die Kapitalertragssteuer p.a.
      Was ist mit der in Punkt 7 genannten TER von 3,08 bis 4,12 %?
    • lieberjott schrieb:

      Bobbel33 schrieb:

      7. Wie hoch sind die Kapitalanlagekosten (Gamma-Kosten)?
      Gamma 1: Kapitalanlagekosten: keine weiteren
      Gamma 2: Reduction in Yield (Gesamtkostenquote TER): 3,08 % bis 4,12 %

      8. Wie hoch sind die Transaktionskosten? grundsätzlich keine

      9. Wie hoch sind die Depot/Performancegebühren? keine



      Fazit:

      - 0,75 % Betreuungsgebühr + 0,4 % Verwaltungsgebühr + durchschnittlich 0,3 % Fondsgebühr = 1,45 % Kosten zzgl. 60 Euro p.a. (ALL INCLUSIVE = besser als jedes Investmentdepot !!!)

      - KEINE Ausgabeaufschläge

      - KEINE Transaktionsgebühren

      - KEINE Depotgebühren

      - KEINE Vorabpauschalen auf die Kapitalertragssteuer p.a.
      Was ist mit der in Punkt 7 genannten TER von 3,08 bis 4,12 %?
      Gesamtkostenquote Total Expense Ratio
    • Bobbel33 schrieb:

      lieberjott schrieb:

      Bobbel33 schrieb:

      7. Wie hoch sind die Kapitalanlagekosten (Gamma-Kosten)?
      Gamma 1: Kapitalanlagekosten: keine weiteren
      Gamma 2: Reduction in Yield (Gesamtkostenquote TER): 3,08 % bis 4,12 %

      8. Wie hoch sind die Transaktionskosten? grundsätzlich keine

      9. Wie hoch sind die Depot/Performancegebühren? keine



      Fazit:

      - 0,75 % Betreuungsgebühr + 0,4 % Verwaltungsgebühr + durchschnittlich 0,3 % Fondsgebühr = 1,45 % Kosten zzgl. 60 Euro p.a. (ALL INCLUSIVE = besser als jedes Investmentdepot !!!)

      - KEINE Ausgabeaufschläge

      - KEINE Transaktionsgebühren

      - KEINE Depotgebühren

      - KEINE Vorabpauschalen auf die Kapitalertragssteuer p.a.
      Was ist mit der in Punkt 7 genannten TER von 3,08 bis 4,12 %?
      Gesamtkostenquote Total Expense Ratio
      Was TER bedeutet weiß ich. Aber ich sehe diese in deinen Berechnungen bzw. Fazit nicht berücksichtigt.
    • Leider wird nicht mitgeteilt welche Zusagen die Versicherung bezüglich der bezeichneten Anlage macht (Garantie-Ausschüttung, bzw. Rente o.ä.)
      Ich finde die Preise für das genannte Produkt auf den ersten Blick unverschämt hoch.

      Hier noch eine Excel-Tabelle, die eine Anlage gleichen Umfangs in einen Aktien-ETF darstellt, die Entwicklung ist sehr konservativ angesetzt: Rendite pa 3% + Ausschüttung pa 2%, die Ausschüttung soll kostenfrei wiederangelegt werden, die Ausschüttung ist mit der üblichen KAP-Steuer belastet (inkl. Sol + TFS, ohne KIST).

      Die Vorabpauschale ist nicht berücksichtigt, dafür ist der Wertzuwachs (am Ende) und die Dividende KAP-besteuert.

      Diese Tabelle stammt nicht von mir, leider finde ich den Urheber nicht mehr (er hat sie in diesem Forum publiziert), er möge mir verzeihen, dass ich sein Werk (modifiziert) hier ungefragt wiedergebe.
      Dateien