Fehler in der Steuerklasse der Familie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fehler in der Steuerklasse der Familie

      Wir sind seit vielen Jahren verheiratet und immer in der Steuerklasse 3 und 5 geblieben.

      Im letzten Jahr bekam meine Frau für 6 Monate (von Mar bis Sep) einen befristeten Job, und zu meiner Überraschung zeigt ihre Gehaltsabrechnung die Steuerklasse fackor 4 (aber meine bleibt immer noch bei Steuerklasse 3). Wie wäre das möglich? 8|
      Wir haben erst spät auf den Arbeitgeber reagiert. Sie hat ihre Arbeitszeit bereits beendet.

      Jetzt verstehe ich nicht, wie ich meine Einkommenssteuererklärung abgeben soll.
      Was sollte ich tun, um meine Steuererklärung ordnungsgemäß einzureichen? ?(
      Wir haben keine Änderung beantragt und wollen weiterhin die Steuerklasse 3/5 beibehalten.
      Vielen Dank
    • Hallo.

      So wie ich es sehe, hat der Arbeitgeber falsche Steuermerkmale zugrunde gelegt. Dadurch wurde weniger an Steuervorauszahlung ("Lohnsteuer") geleistet, wie es bei Steuerklasse 5 der Fall gewesen wäre. Demnach wird wahrscheinlich mehr an Steuernachzahlung fällig werden, wenn der Steuerbescheid kommt.

      Das ist aus meiner Sicht das einzige Problem. Die Steuererklärung sollte dadurch nicht schwieriger werden, dass der Arbeitgeber falsche Vorauszahlungen einbehalten und abgeführt hat.
    • Nach meinem Verständnis würde man ganz normal die Steuererklärung einreichen. Die falsche Vorauszahlung verrechnet das Finanzamt ganz einfach.

      Die Steuerklassen dienen ja nur der Berechnung des laufenden Nettos (und damit der Steuervorauszahlung). Bei der Steuererklärung geht es nur noch um die Frage gemeinsam/getrennt veranlagt, die Steuerklassen sind dann nicht (mehr) von Bedeutung.