Jahressteuerbescheinigung Wertpapiertrading Erklärung

  • Hallo zusammen,


    ich habe eine Jahressteuerbescheinigung eines ehemaligen Depotanbieters von mir. Es gibt eine Position bei der nicht steht, in welche Zeile der Anlage Kap. sie einzutragen ist. Dort steht:


    "
    ( ) Leistungen aus dem Einlagekonto (§ 27 Abs.1 - 7 KStG)
    Bei Veräußerung / Rückgabe von vor dem 1. Januar 2018 erworbenen Anteilen an ausländischen
    Investmentfonds (Alt-Anteile im Sinne des § 56 Abs. 2 Satz 1 InvStG 2018):
    Summe der als zugeflossen geltenden, noch nicht dem Steuerabzug unterworfenen
    ausschüttungsgleichen Erträge aus Anteilen an ausländischen Investmentfonds im Sinne des § 7
    Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 InvStG 2004 in Verbindung mit § 56 Abs. 3 Satz 6 InvStG 2018"


    Verstehe ich das richtig, dass dies nur relevant ist, wenn ich meine Aktien vor dem 1. Januar 2018 erworben habe?


    Danke.

  • @Pantoffelheld Ja da steht eine Zahl hinter. Aber ich weiß ja nicht, wo ich die eintragen muss, bin davon ausgegangen, ich muss sie nicht eintragen, bzw. abziehen? Passiert das nicht automatisch? Ich habe der Depotbank eine Email geschrieben, aber die haben nur geantwortet, da soll ich mich an meinen Steuerberater wenden. :thumbdown:X/


    @Kater.Ka muss ich die dann abziehen, von den anderen Erträgen?

  • muss ich die dann abziehen, von den anderen Erträgen?

    wie oben geschrieben gehe ich davon aus, dass der Abzug bereits durch die Depotbank erfolgt ist. Wenn Du auf die fiktiven Abrechnungen von Anfang 2018 schaust und dort die in 2019 erfolgten Verkäufe herausziehst müsste das die gleiche Zahl sein. Kann aber schwierig sein sein, ich habe es bei Comdirect nicht auf den letzten Euro herausdröseln können.

  • Statt zu einem Steuerberater kannst du auch zum Finanzamt gehen. Die müssen Dir auch alle Fragen beantworten - und zwar kostenlos. Sie werden Dir zwar keine Steuerspartipps geben - also Antworten auf Fragen, die Du gar nicht gestellt hattest, aber wenn es Dir hier vor allem um die korrekte Veranlagung geht, müsste es gut für dich passen.


    Viele Grüße, Guido

  • @Kater.Ka danke, ich lasse es jetzt einfach mal auf mich zukommen, wird schon passen ;) Auf jeden Fall danke dir.


    @Pantoffelheld danke, aber die haben leider ganz schlechte Öffnungszeiten und telefonisch habe ich da noch nie jemanden erreicht. Aber vielleicht an einem Tag an dem ich Homeoffice mache, werde ich es noch mal versuchen. Ich habe eh, noch zwei, drei Sachen mit denen zu klären.

  • Es gibt zusätzlich die neue Anlage KAP-INV seit 2018, dort sind die Erträge nach § 56 InvStG zu erklären. Die KAP reicht für Erträge, die vor dem 31.12.2017 erzielt wurden und bisher unversteuert geblieben sind (fiktive Veräußerungsgewinne zum 31.12.17) nicht aus.