Welcher Obmann/ kostenfreie Institution hilft bei Differenzen mit im Internet gebuchten Pauschalreisen?

  • Keine. Es gibt keine Reiserechtsschiedsstelle oder dergleichen.


    Also bleibt dann nur: selbst verhandeln oder mit Hilfe eines Rechtsanwalts, notfalls klagen. Wenn man Recht bekommt, muß der Gegner die eigenen Rechtsanwaltskosten mit übernehmen.

    'Es sei nicht immer zu verlangen, „dass der Inhalt gesetzlicher Vorschriften dem Bürger grundsätzlich ohne Zuhilfenahme juristischer Fachkunde erkennbar sein muss“.' (BVerfG, Beschl. v. 04.06.2012, Az.: 2 BvL 9/08)
    www.klausschlesinger.de.tl