Vergangenheitsbasierte Prognosen MSCI World

  • Hallo zusammen,


    ich habe eine etwas spezifische Frage aber versuche trotzdem mal mein Glück :-)


    Hat jemand schon mal etwas zu folgender Frage gelesen:


    Inwieweit können vergangene Entwicklungen - bspw. für den MSCI World - für die Prognose von zukünftigen Entwicklungen herangezogen werden?


    Spezifischer: Wie wahrscheinlich ist ein morgiger Anstieg des MSCI World auf Basis der gestrigen Entwicklungen?
    (Alternativ auch auf andere Zeiträume bezogen, wie bspw. Wochen oder Monate)


    Ich bin für jede Literaturempfehlung oder auch Meinung hierzu dankbar :-)


    LG und ein schönes Osterwochenende,


    ETF_Paul

  • Hallo.


    Von der Idee, aus vergangenen Bewegungen künftige Entwicklungen abzuleiten, halte ich nicht viel.


    Man mag vielleicht voraussagen, dass irgendwann etwas passiert, aber wenn man den Zeitraum für den Eintritt des Ereignisses nicht eingrenzen kann, dann ist man auch nicht viel weiter.


    Innovationen oder Naturereignisse bringen die Prognostik zusätzlich in Schwierigkeiten.


    Dass Arbeitsmarktdaten oder Quartalszahlen in Vergangenheit und Zukunft Stimmungen beeinflussen können, fällt ja wohl nicht unter die Fragestellung.


    Das ist nur meine Wald- und Wiesenmeinung. :saint:

  • Vielen Dank für die schnelle Antwort.


    Ich bin da absolut bei dir :-)


    Mir ist bewusst, dass einzelne Ereignisse nicht vorhersehbar sind und entsprechend vergangenheitsbasierte Prognosen immer einen Fehler beinhalten.


    Dennoch stelle ich mir die Frage, ob nicht doch ein grundlegender Zusammenhang zwischen einzelnen Entwicklungszeitpunkte besteht.
    Sprich: Ist die Wahrscheinlichkeit eines morgigen Kursanstiegs bspw. höher, wenn es gestern zu einem Kursanstieg gekommen ist.


    Hierbei besteht für einzelne Aktien vermutlich überhaupt keine Vorhersagewahrscheinlichkeit. Den MSCI World würde ich jedoch bspw. als eher "robust" einstufen, bei dem möglicherweise solche Aussagen schon eher zutreffen könnte?!


    Bin für weitere Wald- und Wiesenmeinungen sehr dankbar :-)

  • Ich finde diesen Artikel ganz anschaulich. Da ist eine Tabelle drin über die höchsten und geringsten Jahresrenditen des MSCI World suf 5-25 Jahre. Ich hänge die Tabelle nochmal an.


    Hier siehst du, dass sich Vergangenheit nicht fortschreiben lässt. Selbst die Empfehlung ETFs mindestens 15 Jahre zu halten basiert auf Vergangenheitswerten. Wo du in 15 Jahren stehen wirst, weißt du erst dann.


    Auch die scherzhafte Wetterprognose "morgen wirds etwa wie heute" stimmt sehr oft. Trotzdem haben wir binnen 12 Monaten jede Wetterausprägung die in Deutschland möglich ist.

  • Das was Du suchst gibt es. Man muss sich nur drüber im Klaren sein, dass wir hier von Wahrscheinlichkeiten reden, d.h. man kommt vielleicht von der 50:50 zur 60:40-Chance.


    Der Klassiker ist die Dow-Theorie. z.B. hier https://boerse.ard.de/boersenw…echnische-analyse100.html Es gibt eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass sich Trends bestätigen. Irgendwann werden sie gebrochen und in der Folge bildet sich ein neuer Trend. Wichtig ist zu verstehen, dass das diese Aussage für alle Zeitebenen gilt, zum gleichen Zeitpunkt in unterschiedlichen Zeitebenen aber unterschiedlich sein kann, Sieht man aktuell den 10-Jahres-Chart des MSCI World an dann kratzt der gerade von oben an der Trendlinie. Schaut man sich die Entwicklung dieses Jahr an gab es seit Mitte Februar einen Abwärtstrend, ab Mitte März hat der Trend gedreht und jetzt gibt es wieder einen Aufwärtstrend.


    Diese Trendbetrachtung ist Teil der Charttechnik. Diese ist umstritten, die Wissenschaft sagt sie bringt keinen Vorteil. Selber ausprobieren hilft.


    Hinsichtlich Einzelaktien gibt e daraus eine Strategie, nämlich Aktien mit Relativer Stärke zu kaufen. Das Wort Momentumstrategie wird i.d.R. synonym verwendet. Für den Klassiker die Suchmaschine mit dem Begriff "Relative Stärke nach Levy" füttern.


    Kann man auch in anderer Form fertig als ETF kaufen Dazu bei JustETF ins Suchfeld Momentum eingeben und dann kommt eine Auswahl. Exemplarisch hier ein Vergleich MSCI Wolrd Momentum zum "normalen" MSCI World https://www.fondsweb.com/de/ve…IE00BP3QZ825,LU0392494562 Warnung: Die Überperformance ist nicht für die Zukunft garantiert.


    Als Literatur für den Erstangriff kann ich das kostenlose E-Book "Tradingstrategien" empfehlen. Kann man auch dort anrufen und lieb fragen ob man es gedruckt zugesandt bekommt. Link zum Download https://www.hsbc-zertifikate.de/home/ebooks.html
    Das Buch zielt auf Anlage in Derivaten, bis Seite 126 wird aber ein Crashkurs Charttechnik geboten. Da ich befürchte dass Du handeln willst bitte bis Seite 168 lesen und verstehen und beherzigen.


    Bei Fragen oder weiteren Literaturwünschen gerne weiter fragen.

  • @Kater.Ka


    Gerade eben habe ich "relative Stärke" in die andere Suchmaschine (Das Suchfeld beim freundlichen Versandhändler von nebenan.) eingegeben, mit der Folge, dass ich kaum aus dem Lachen herauskam. Selten hat die Realität des Suchergebnisses so sehr mit meiner Erwartungshaltung gebrochen.


    (Nebeneffekt: Habe ein neues Kinderbuch gefunden. :thumbsup: )



    Später werde ich die Links noch ausprobieren. :thumbup: