Steuererkärung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Steuererkärung

      Hallo,
      ich habe eine Frage zur Steuererklärung 2019. Wäre für meine Frau und mich eine Einzelveranlagung günstiger als eine Zusammenveranlagung? Meine Frau geht noch arbeiten und ich bin schon Rentner, bin jedoch wegen einer geringen Rente nicht steuerpflichtig. Was würden Sie mir empfehlen? Muss ich überhaupt wegen meiner geringen Rente eine Steuererklärung abgeben?
      Mit freundlichen Grüßen
      Eduard
    • Hallo Eduard,


      Eduard schrieb:

      Wäre für meine Frau und mich eine Einzelveranlagung günstiger als eine Zusammenveranlagung?
      S. Antwort chris2702.

      Mit den von Ihnen angegeben Informationen will ich versuchen ein klein wenig Licht ins Dunkle zu bringen. Sollten Sie Ihren steuerlichen Freibetrag, durch Ihre Rente + weitere eventuelle Einkünfte, nicht ausgereizt haben, können Sie über eine Zusammenveranlagung diesen nicht in Anspruch genommenen Anteil am Freibetrag Ihrer Frau zu Gute kommen lassen.
      Natürlich ist das sehr oberflächlich und ich empfehle ebenfalls, dies in einem kostenloses Steuerprogramm pauschal durchrechnen zu lassen.

      Eduard schrieb:

      Muss ich überhaupt wegen meiner geringen Rente eine Steuererklärung abgeben?
      Grundsätzlich sind Sie in der Pflicht, wenn Sie bisher noch keine Steuererklärung abgegeben haben, dem Finanzamt Ihre Einkünfte, die keinem Steuerabzug unterjährig unterlegen haben, über die Steuererklärung anzuzeigen. Sollte Ihre Rente wie gesagt sehr niedrig ausfallen, wird auch nichts passieren. Jedoch sollte man es jährlich prüfen, ob Eikommensteuer entsteht.



      Viele Grüße
      Jede Steuer hat etwas erstaunlich ungemütliches für denjenigen, der sie zahlen oder auch nur auslegen soll.

      Otto von Bismarck

      -Schlauer wird es nicht-