Rentenfonds im Riestervertrag ohne Rendite?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rentenfonds im Riestervertrag ohne Rendite?

      Hallo zusammen,

      vor einigen Tagen wurde ich von meiner Finanzmaklerin konktaktiert und auf ein Problem mit meinem Riestervertrag bei der DWS hingewiesen. Lt. ihrer Aussage wurde ihr und den Kolleginnen bei einer Präsentation der DWS Ende 2019 erklärt, dass sie ihren Kunden zu einem Übertrag des Guthabens zu einem anderen Anbieter raten soll. Die DWS kann nur noch in Rentenfonds anlegen und dort werden die Anteile am Ende der Laufzeit zum Ausgabepreis zurückgegeben, ergo geht die zwischenzeitlich erzielte Rendite (alleine in den letzten vier Monaten ist der Vertrag von 8 auf 16 % ins Plus gesprungen) komplett verloren. Der Vertrag läuft jetzt etwa vier Jahre.

      Grundsätzlich vertraue ich der Maklerin, sie berät mich schon länger und immer absolut korrekt. Dennoch finde ich die Aussage der DWS verwunderlich, dass die Rentenfonds immer zum Ausgabepreis zurückgegeben werden, also keine Rendite erzielt werden kann. Kann das jemand bestätigen oder ist das nur ein Trick, um die Kunden eines ungeliebten Produktes loszuwerden?

      Ursprünglich habe ich einen Riester im Anschluss an eine Honorarberatung abgeschlossen, weil es lt. dem Berater der einzig sinnvolle Weg bei meinem Profil (risikoscheu, keine Immobilien) war.

      Danke & Grüße!