Wohnungsbauprämie auch auf Dividenden von Anteilen bei Baugenossenschaft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wohnungsbauprämie auch auf Dividenden von Anteilen bei Baugenossenschaft

      Eine Wohnungsbauprämie wird für Einzahlungen auf einBausparkonto nach Erfüllung von bestimmten
      Voraussetzungen gewährt. Dabei werden auch die auf dasBausparguthaben berechneten Zinsen einbezogen.

      Eine Prämie wird auch auf die Einzahlung vonGenossenschaftsanteilen bei einer Wohnungsbaugenossenschaft
      für das jeweilige Kalenderjahr vom Finanzamt gewährt. Fürdie Genossenschaftsanteile erhalte ich unter
      Umständen auch jährlich eine Dividende. Kann ich auch analogden Zinsen für das Bausparguthaben auch für die Dividende
      eine Wohnungsbauprämie über die Baugenossenschaft beimFinanzamt beantragen?

      Ich wäre dankbar, wenn mir jemand meine Frage beantworten und mir auch möglicherweise die Quelle dafür nennen könnte.
    • Hallo KalleHH,

      die Zinsen für Bausparguthaben werden dem Bausparkonto gutgeschrieben und wirken wie Einzahlungen bzw. Beiträge und werden weitgehend* auch so behandelt, insbesondere hinsichtlich der Festlegung und Zweckbestimmung. Deshalb sind sie prämienbegünstigt.

      Dividenden aus Wohnungsbau-Genossenschaftsanteilen werden üblicherweise direkt ausgezahlt und können vom Genossenschaftsmitglied beliebig verwendet werden. Deshalb sind sie nicht prämienbegünstigt, sondern nur "Aufwendungen für den ersten Erwerb von Anteilen an Bau- und Wohnungsgenossenschaften;" (vgl. § 2 Abs. 1 Nr. 2 Wohnungsbau-Prämiengesetz (WoPG 1996). Möglicherweise verhält es sich anders, wenn die Dividenden unmittelbar dazu verwendet werden, den gezeichneten Genossenschaftsanteil ratenweise zu bezahlen - da müssen Sie bitte bei der Wohnungsbau-Genossenschaft nachfragen, ob das geht (ratenweiser Anteilserwerb) und ob dafür die Dividenden verwendet werden können und ob die Dividenden dann prämienbegünstigt sind.

      Viele Grüße BSHKunde

      *weitgehend, aber nicht vollständig - die Zinsen werden von den Bausparkassen üblicherweise nicht auf den Regelsparbeitrag angerechnet, da es sich nicht um eigene Sparleistungen handelt!