Mehrwertsteueränderung Auswirkung im Bauträgervertrag

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mehrwertsteueränderung Auswirkung im Bauträgervertrag

      Hallo Leute,


      Wir haben Anfang 2019 einen Vertrag über den Bau eines Einfamilienhauses abgeschlossen. Gemäß Allgeminevertragsbedingungen :

      Der Festpreis beinhaltet die Mehrwertsteuer, die bei Vertragsabschluss gilt, zurzeit 19 %. Verändert sich die Mehrwertsteuer während der Vertragszeit, so wird der Festpreis unter Zugrundelegung der Mehrwertsteuer angepasst, die die Firma tatsächlich für das Bauwerk abzuführen hat.

      Sicherlich hat die Firma die Erhöhung der Mehrwertsteuer im Kopf, allerdings gehe ich davon aus, dass der Gerechtigkeit halber auch die Senkung berücksichitgt werden sollte.

      Kennt sich jemand allerdings genau mit dieser Situation aus? Hat jemamd schon Erfahrungen gemacht? Oder ist nur der juristische Weg sinnvoll?

      Da ich neu in diesem Forum bin, wird diese Frage auch von Finanztipp Mitarbeiter beantwortet?,

      Vielen Dank im Voraus