Nachhaltige ETFs von Finanztip (LU0629459743, LU0950674332) quellensteuerbenachteiligt?

  • Hallo,


    auf Finanztip (https://www.finanztip.de/index…/nachhaltige-geldanlagen/) werden u.a. die die ETFs LU0629459743 bzw. LU0950674332 für eine nachhaltige Geldanlage empfohlen. Auf JustETF gibt es eine Liste mit ETFs, die quellensteuerbenachteiligt sind (https://www.justetf.com/de/new…t-den-richtigen-etfs.html). Die beiden ETFs sind dort zu finden.


    Auf JustETF wird allerdings auch aufgeführt, dass es eine Swap Alternative gibt. Auf der Finanztip Seite gibt es keinerlei Info zu der Quellensteuerthematik.


    Meine Fragemn daher:
    - Ist die Info von JustETF falsch/veraltet (= es gibt kein Thema mit der Quellensteuer) oder hat Finanztip das übersehen ?
    - Welche ETFs wären die auf JustETF erwähnte Swap Alternative -- bin dazu nicht fündig geworden.


    Danke im Voraus!

  • Hallo @cmuc, willkommen in der Community.


    Vorab: ich bin interessierter Laie und kein Mitarbeiter von Finanztip.


    Die Info von JustETF ist mMn noch aktuell. Die Alternative finde ich auch bei Just ETF nicht, es gibt einen gegen EUR gehedgten mit Sitz in Irland, Der dritte bei Finanztip genannte von iShares ist ebenfalls aus Irland.


    Generell möchte ich darauf hinweisen, dass der genannte Nachteil im Gesamtkontext der Rendite betrachtet werden muss. Wenn wir von 2% Dividenden auf 60% des Vermögens und dabei ein Delta von 15% Quellensteuer ausgehen sind wir bei den knapp 0,2% Nachteil, die bei JustETF genannt werden. Das heißt nicht automatisch, dass ein irischer Fonds automatisch besser als ein anderer ist.


    @Sara @Anika S. Wäre mMn etwas für den Quellensteuer-Artikel https://www.finanztip.de/indexfonds-etf/quellensteuer/

  • Der Artikel -Stand vom 4.3.20- von Sara Zinnecker und Co-Autor von Finanztip zur Quellensteuer ist sachlich veraltet und entspricht nicht mehr der aktuellen Steuergesetzgebung!


    Gezahlte Quellensteuer ist schon seit dem 1.1.18 nicht mehr bei der Einkommensteuerschuld auf Wertpapiere abzugsfähig!

  • Hier die Antwort aus unserer Redaktion:



    Hallo,
    in der Tat sind die beiden nachhaltigen UBS-ETFs steuerlich im Nachteil, weil sie in Luxemburg aufgelegt sind und einen großen Anteil US-amerikanischen Firmen besitzen. Der Nachteil ist aber klein, etwa 0,2 % gemessen an der jährlichen Performance, wie Kater.Ka richtig sagt. Die UBS hat ihre nachhaltigen ETFs bereits 2011 aufgelegt, sie sind sozusagen Vorreiter. Damals war Luxemburg DAS Domizil für ETFs, kaum einer sprach über Irland. Erst mit zunehmendem Wettbewerb über die Jahre begannen Anbieter, steuerliche Aspekte mehr zu berücksichtigen und ihre ETFs in Irland aufzulegen. Die UBS verzichtet auf einen Wechsels des Domizils, weil dies für Kunden steuerschädlich wäre (Anteile müssten verkauft und dann wieder erworben werden). Sie reagiert aber auf den "Trend" insofern, dass sie nun auch ETFs auf den MSCI World SRI (neu) in Irland aufgelegt hat. Ab dieser Woche werden sie auf Xetra gelistet sein, die ISINs lauten: IE00BK72HH44 (ausschüttend) und IE00BK72HJ67 (thesaurierend). Sie können die ETFs ja im Auge behalten. Die Chance ist groß, dass sie bald die Anlagesumme von 100 Mio. Euro erreicht haben - dann, wenn größere Investoren sich dafür entscheiden, umzuschichten.

  • Aus meiner Sicht sind die empfohlenen ETFs für nachhaltige Investments auf https://www.finanztip.de/index…/nachhaltige-geldanlagen/ ein reines "green washing" und keinesfalls nachhaltig.


    Z.B. der empfohlene iShares Dow Jones Global Sustainability Screened UCITS ETF ist eine komplette Mogelpackung.


    Schaut man sich die enthaltenen Positionen an, wird einem regelrecht schlecht, wenn man sich mit dem Thema beschäftigt hat. Eine Auswahl: Nestle, Roche, Novartis, Shell, TSMC (Chipproduzent in Taiwan, wo sich regelmäßig Leute vom Dach stürzen wegen der Arbeitsbedingungen), Henkel, usw. usw.


    Stattdessen gibt es auch Lyxor ETF New Energy oder iShares S&P Global Clean, wenn man wirklich etwas nachhaltiger investieren möchte. Den Artikel würde ich tatsächlich dahingehend anpassen, da viele Leute sich uninformiert leiten lassen und Finanztip ja doch eine signifikante Größe ist diesem Bereich ist.

  • Im Artikel www.finanztip.de/indexfonds-etf/nachhaltige-geldanlagen  vom 16.09.2021 werden u.a. die in Luxemburg aufgelegten LU0629459743 (ausschüttend) und LU0950674332 (thesaurierend) empfohlen, obwohl Anika S. in ihrem o.g. Artikel Nummer 5 vom 15.06.2020 doch bereits schrieb, dass die in Irland aufgelegten Schwesterfonds IE00BK72HH44 (ausschüttend) und IE00BK72HJ67 (thesaurierend) steuerlich günstiger seien. Da ich das nicht ganz zusammenbringe, bitte ich um Info, ob ich da was falsch verstehe.