Handyvertrag kündigen und Rufnummer mitnehmen

  • Hallo,


    ich habe mich schon durch diverse Ratgeber gelesen und auch im Forum umgeschaut, bin aber trotzdem noch etwas unschlüssig.


    Es geht um Mobilfunkverträge:
    Momentan habe ich einen Vertrag, der noch mind. bis Ende Februar 2021 läuft (2 Jahre Mindestlaufzeit) und den ich 3 Monate vorher kündigen muss, sonst verlängert er sich um 1 Jahr. Diesen Vertrag habe ich im Februar 2019 ohne subventioniertes Telefon abgeschlossen (benutze mein altes Telefon weiter).


    Nun möchte ich mein Telefon erneuern, also mit Start Anfang März 2021 einen neuen Vertrag mit neuem Telefon abschließen.
    Dabei will ich meine Mobilfunknummer unbedingt behalten (portieren)!


    Nun habe ich gesehen, dass alle Anbieter die Verträge mit Telefonen anbieten nur sofortigen Vertragsbeginn anbieten, d.h. ich kann einen entsprechenden Vertrag nicht schon im November 2020 mit Start März 2021 beauftragen.


    Ich sehe also 3 Möglichkeiten:

    • neuen Vertrag im November starten, Rufnummer durch neuen Anbieter portieren lassen und alten Vertrag kündigen lassen --> dann bezahle ich 3 Monate parallel für 2 Verträge
    • alten Vertrag im November 2020 selbst kündigen, neuen Vertrag erst im Februar 2021 abschließen --> klappt dann die Rufnummernportierung noch?
    • alten Vertrag im November 2020 kündigen, Rufnummer 1-2 Monate in einem Prepaidtarif "parken", dann neuen Vertrag mit Handy in 2021 abschließen --> aufwändig


    Hab ich etwas vergessen? Wie sind eure Erfahrungen, wie klappt es am besten?

  • Bei Verträgen bin ich nicht sicher. Ich hatte das bei meinem Prepaid-Tarif so gemacht, dass ich eine neue Sim-Karte geholt habe und dann das portieren ließ.


    Also alten Vertrag im November kündigen. Neuen Ende Januar starten und dann mit Kündigungsschluss, im Februar, die Portierung durchführen.


    Aber vielleicht findet sich da noch ein Experte.


    Gruß InvestMoe

  • https://www.finanztip.de/handyvertrag/rufnummernmitnahme/


    Hier ist vieles erklärt.


    Ich konnte in der Vergangenheit den Tag angeben, zu dem die Nummer portiert werden soll. Hab einen Vertrag abgeschlossen, 4 Wochen vor Ende des alten Vertrags, Portierung schnellstmöglich gemacht. Dann zahlt man nur kurz doppelt.


    Die Nummer ist aber auch nach Vertragsende portierbar, die verschwindet nicht einfach.

  • Vor dem Problem steh ich nächstes Jahr im Mai.

    Der alte Vertrag ist schon gekündigt und mir wurde geraten, mich ca. einen Monat vor Ablauf um einen neuen Vertrag zu kümmern und die beiden Verträge dann ca. 2 Wochen parallel laufen zu lassen.

    Mir ist auch die Rufnummernportiering am wichtigsten bei der ganzen Sache.

    Da ich mein Handy noch 2 Jahre behalten möchte, möchte ich nicht mehr als 10 Euro bezahlen, aktuell sind es ca. 15.

    Ich bin mal gespannt, ob das reibungslos klappt.