Immobilienfinanzierung: trotz mehr als 200 % Sicherheit kein Kredit, da Einkommen zu niedrig

  • Liebe Community,


    jetzt müssen bitte die Profis ran, sonst lande ich beim Kredithai!


    Ich bewohne eine schudenfreie Immobilie, die von zwei Maklern auf 450-480 000 Euro geschätzt wird. Nun bin ich kürzlich leider Erwerbsunfähigkeits-Rentnerin geworden und will meine kleine Rente von rund 1000 Euro aufbessern. Ziel: Im günstigeren Spanien ein Haus für max. 250 000 Euro kaufen und den Rest meines Verkaufserlöses der deutschen Wohnung verleben. Wenn es ins Altersheim geht, wird dann auch die spanische Immobilie verkauft.


    Problem: alle Bausparkassen und Banken lehnen einen Kredit/Zwischenfinanzierung etc. ab, weil die Rente für eine Tilgung zu niedrig ist. Es sind zusätzlich 100 000 Euro liquides Vermögen da, von denen 45 000 so gut angelegt sind, dass ich den Vertrag nur ungerne auflöse. Ein Freund würde nochmal 80 000 Euro bereit stellen. Trotz aller Sicherheiten gibt es keine Finanzierung aus Verbraucherschutzgründen - haha, ich bin kurz vor dem Kontakt mit einem Kredithai, wenn Sie nicht helfen können.


    Ferner möchte ich gerne die deutsche und die spanische Immobilie ca. ein Jahr zeitgleich halten, um in Ruhe renovieren und umziehen zu können. Zeitdruck und eine Zwischenmietwohnung macht meine Gesundheit leider nicht mit. Ich weiß kaum, wie ich einen Umzug bewältigen soll. Ein Teil der liquiden Mittel geht also auch für Nebenkosten, leichte Renovierungsarbeiten und Umzug drauf. Mit viel Sicherheit gerechnet kann ich locker ein Jahr ca. 1000 Euro-Raten zahlen und die vorher genannten Kosten.
    Die deutsche Wohnung ist durch die Krankheit und die Zusammenlegung (Umzug aus Mietwohnung in möblierte Eigentumswohnung) von 5 Zimmern auf 2 Räume in keinem sehr repräsentablen Zustand. Verkaufen und im früheren Eigentum ein Jahr Miete zahlen würde mehrere zigtausend Euro Verlust beim Verkaufspreis bedeuten. Ein Bürge mit ausreichendem Einkommen fällt mir auch nicht ein... Haben Sie eine rettende Idee?


    Kennt jemand eine platform für Privatkredite/peer-to-peer Kredite? Auxmoney, smava, lendico etc. bieten kleine Summen oder nur für Unternehmen eine Vermittlung.


    In einem Thema hier habe ich etwas von Immobilie beleihen gelesen, aber das will ja keine Bank?!


    Vielen Dank!
    Chrissie

  • Wahrscheinlich hast du dich mit der aktuellen (insbesondere politischen) Situation in Spanien nicht befasst.
    Im Moment veräußern viele ihre spanischen Immobilien und verlassen das Land.
    Dazu verarschen dich die Spanier, wo sie können. Aber das ist dir sicher bekannt.


    Das einzig Vernünftige ist m.E. dort etwas zu mieten. Vielleicht auch möbliert und sich mit den Problemen dort zu beschäftigen. Fast alles ist günstig.


    Zu deinem Problem. Gibt es keine Kinder? Wer wird denn Erbe?

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenig Leute damit beschäftigen. Henry Ford

  • Hallo Johannes,


    danke für Deinen Kommentar, auch wenn er mir nicht wirklicht hilft. Keine Kinder, keine Familie, erben werden höchstens ein paar Freunde. Noch ist es ja nicht soweit;-).


    Mir ist ein Leben in Deutschland zu teuer und bevor ich nach Bulgarien auswandere, versuche ich es lieber in Spanien. Mieten ist finanziell gesehen logischer, ich zahle aber gerne für die Sicherheit, dass mir niemand kündigen kann, vor allem wenn ich mal richtig alt und immer noch krank bin und Wohnungssuche und Umzug kaum noch zu schaffen sind.


    Ich habe schon in vielen Ländern gelebt, es gibt überall gute und schlechte Menschen. Auch in Deutschland habe ich schon gruselige Gestalten getroffen. Meine bisherigen spanischen Kontakte waren durchweg positiv!


    Gruß, Chrissie

  • Hallo,


    um die Situation für mich noch einmal zu sortieren so zusammengefasst, wie ich es verstehe: Sie suchen einen Kredit ca. 250 TEuro für 1- max. 2 Jahre zum Kauf der Immobilie in Spanien, den Sie nach dieser Zeit komplett mit dem Verkauf der jetzigen Immobilie (heute ca. 450 TEuro) zurückzahlen müssen. Sicheres Monatseinkommen ca. 1.000 Euro. Habe ich es richtig verstanden?


    Ich denke, mit dem von Ihnen geplanten klassischen Vorgehen werden Sie keinen Erfolg haben. Eine Zwischenfinanzierung ohne Tilgung würde Sie mindestens 250 oder mehr Euro p.M. Zinsen kosten. Bei Ihrem Monatseinkommen macht da keine seriöse Bank mit. Mit unseriösen sollten Sie sich nicht abgeben. Selbst heute noch werden von den Maklern die Immobilienpreise wie vor Corona geschätzt. Eine Prognose für die Zeit in 1-2 Jahren ist derzeit nicht möglich. Nicht auszuschließen, dass aus 450 dann 250 TEuro geworden sind.


    Ich sehe zwei alternative Möglichkeiten, zumal Sie verfügbares Eigenkapital haben:

    • Sie mieten Ihre Immobile in Spanien erst einmal und wenn alles schick ist, erfolgen Verkauf der alten und Kauf der neuen in einem Zug. Keine Ahnung, ob spanische Immobiliensitten und – recht so etwas ermöglichen. In Deutschland ginge es.
    • Sie suchen sich einen Käufer für Ihre bisherige Immobilie, der Ihnen gestattet, noch 2 Jahre darin zu wohnen. Selbstverständlich hätte das eine Auswirkung auf den Kaufpreis. Sie haben aber die nötigen liquiden Mittel, die spanische Immobilie cash zu kaufen.

    Beide Varianten haben einige Risiken und Sie sollten sich juristisch kompetent begleiten lassen.


    Viel Erfolg und Gruß


    Pumphut

  • Hallo Pumphut,


    vielen Dank für Ihren Beitrag! Sie haben alles richtig verstanden.


    Ich habe bereits ein Objekt im Auge, das ich nächste Woche probewohne. Da ich noch nicht weiß, ob es die Traumimmobilie wie auf den Bildern ist, habe ich die Eigentümer noch nicht auf die Variante "Kaufvertrag schließen, mieten und später zahlen" angesprochen. Wenn die nein sagen, hätte ich die Variante einer Kredites gerne noch in der Hinterhand, sonst ist das Haus weg. Und da ich bei der Immobilienauswahl sehr wählerisch bin, ist ein ähnliches Objekt nicht leicht zu finden. Abgesprochen ist, dass bei Interesse im Oktober ein Vertrag unterzeichnet wird und Geld fließt. Bis dahin bekomme ich die deutsche Wohnung nicht geräumt (Gesundheit).


    Es scheint aber wirklich so auszusehen, als gäbe es keinen Bankkredit. Haben Sie denn eine Ahnung, wo ich nach einem Privatkredit suchen könnte?


    Von einem Anwalt werde ich mich definitiv begleiten lassen! Danke für den Hinweis.


    Schönen Abend noch, Chrissie

  • Hallo Chrissie,


    wenn es nicht ein sehr sehr guter Bekannter ist, würde ich einen Privatkredit nicht empfehlen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie an einen Betrüger geraten, ist recht groß. Selbst wenn es ein seriöser Kreditgeber sein sollte, wird er sich sein höheres Risiko gut bezahlen lassen Ob dann im Verhältnis Ihre 45 TEuro wirklich noch „gut angelegt“ sind, wäre zu prüfen.


    Bei Ihrem jetzigen Verhandlungsstand vielleicht noch ein modifizierter Vorschlag. Kratzen Sie alle Ihre Reserven plus den Kredit Ihres Bekannten zusammen. Dann brauchen Sie vielleicht nur noch 100 TEuro Bankkredit, der mit einer Hypothek auf das jetzige Haus abgesichert werden muss.Er hat zwei Vorteile: Für die Bank ist der Abstand zu irgendwelchen Schätzwerten der Immobilie groß genug und Ihre monatliche Belastung lässt sich leichter darstellen. Orientieren Sie ganz gezielt nur auf einen Zwischenkredit für 2 bis 3 Jahre ohne Tilgung. Der Verkauf einer Immobilie mit noch bestehender Hypothek ist Standard. Mit so einer Aufgabenstellung würde ich an die großen Kreditvermittler (Interhyp, Dr. Klein usw.) herantreten.


    Gruß Pumphut

  • Vielleicht ist Mietkauf eine Alternative. Sollte auch in Spanien funktionieren, wenn der Verkäufer solvent ist.

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenig Leute damit beschäftigen. Henry Ford

  • Hallo Pumphut und Johannes,


    danke schön für die Ratschläge! Die Broker habe ich alle durch, ebenso Wüstenrot und meine Hausbank/Postbank, die sich wirklich viel Mühe gegeben hat, aber spätestens die Chefs der Gesprächspartner haben geblockt. 1000 Euro Rente reichen laut Bank eben nichtmal für eine 50 Euro Rate. Alle wußten vom Geld des Bekannten, wir haben sogar Privatkredite verhandelt. Keine Chance. Deswegen habe ich mich ja an Finanztip gewendet, weil mich diese Bürokratie masslos aufregt - wobei ich absolut dafür bin, Verbraucher vor Überschuldung zu schützen. Aber ein bißchen gesunder Menschenverstand muss ja noch erlaubt sein.


    Ein Bürge ist bei der Postbank noch eine Option, der muss aber mindestens 1000 Euro übrig haben, nach Abzug von 1000 Euro Lebenshaltungskosten pro Person im Haushalt, Miete, NK und sonstigen Verbindlichkeiten. Da meine Freunde entweder in Rente sind oder ;-) an Ehepartner Unterhalt zahlen etc. ist das auch keine Option.


    Vielleicht lassen sich die Verkäufer auf ein Jahr Mietkauf ein. Falls Interesse besteht, berichte ich, was sich schließlich ergeben hat.


    Herzliche Grüße,
    Chrissie