Riester Rente übertragen oder in ETF sparen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Riester Rente übertragen oder in ETF sparen

      Hallo Community,

      ich hatte hier schon mal ein Thema bzgl. Riester Rente reingestellt und es wäre nett wenn ihr mir eure Meinung bzw. Ratschläge geben könnt, da ich nun endlich das leidige Thema abschliessen möchte und nicht wieder die Unterlage in ein paar Monaten hervorkramen möchte.
      Wie schon letztes Jahr erwähnt besitze ich 2 Riester Verträge, die ich damals blauäugig abgeschlossen habe.

      Ich habe nun beide Verträge prüfen lassen und es kam heraus dass bei beiden Optimierungbedarf ,bzgl. fehlenden garantierten Rentenfaktors, Verzicht auf Treuhänderklausel, etc. , besteht!!

      Vorschlag des Versicherungsmaklers wäre der Übertrag zu einem neuen Riester Vertrag der Condor (Congenial Riester Garant) oder WWK (Premium FörderRente protect):

      Beide Verträge investieren in ETF`s!!!!


      Condor:

      Effektivkosten: 1,48 %
      mtl. Beitrag: 120 € um die Zulage von 175 € (Single, keine Kinder) zu bekommen
      Einzahlungsdauer: 27 Jahre
      garantierter Rentenf.: 27,69 €
      garantierte mtl. Rente: 107,66 €
      Steuervorteil pro Jahr ca. 260 €

      WWK:

      Effektivkosten: 2,17 %
      mtl. Beitrag: 120 € um die Zulage von 175 € zu bekommen
      Einzahlungsdauer: 27 Jahre
      garantierter Rentenf.: 30,03 €
      garantierte mtl. Rente: 116,76 €
      Steuervorteil pro Jahr ca. 260 €



      Mich würde interessieren was nun besser für mich ist, gerne auch mit Rechenbeispiele?!

      1. Soll ich die beiden Riester Verträge auf Condor/WWK übertragen u. weiter Riester als Altersvorsorgeprodukt wählen? (Man liesst ja immer Riester lohnt nur für Familien mit vielen Kindern oder Besserverdiener)

      2. Meine bestehenden Riester Renten kündigen und in Kauf nehmen dass die Zulagen und Steuervorteile zurückgezahlt werden müssen? (bei mir dürfte dass ja nicht viel sein, da ich ja nur ein paar Jahre in die Verträge eingezahlt habe, vielleicht kann man ja errechnen was man da grob zurückzahlen muss??)


      3. Wenn kündigen für mich in Frage kommt, dann den Auszahlungsbetrag der Riester in ETF's investieren? (Ich mache bereits Vermögensaufbau in 3 verschiedene ETF's, die ich mtl. mit 200 € bespare)

      4. Eventuell die angebotenen Riester Produkte der Condor/WWK bei einem Honorarberater/Vermittler abschließen (um die Abschlusskosten zu senken)??


      Was meint ihr?? Im voraus schonmal ein grosses Dankeschön für eure Kommentare!!!!

      Gruß Tristan