Aktienkauf: Eine kurze Nachfrage

  • Hallo liebe Community,
    ein paar Fragen habe ich noch zum Kauf von Aktien bzw. Wertpapieren im Allgemeinen. Mein Broker ist die DKB, wenn ich dort, sagen wir um 10:00Uhr vormittags Aktie A zum Preis von 10€ kaufe, kauft er diese dann auch wirklich für diesen Preis oder welchen Wert nimmt er wirklich, immerhin ändert sich der Wert einer Aktie ja ständig. Ich frage mich, zu welcher Uhrzeit der Kauf am Tag am besten ist. Oder ist das völlig egal.
    Gleichzeitig habe ich auch noch nicht so richtig verstanden, was der Unterschied bei den Händlern/ausführenden Instituten ist. Damit meine ich XETRA, Börse Frankfurt und den vielen anderen Anbietern, zwischen denen man wählen kann.


    Vielen Dank,
    Robert

  • Eine Änderung des Kurses ergibt sich, wenn ein Handel zustande gekommen ist. Wenn du eine Order "unlimitiert" rein stellst, wird zum nächstmöglichen Kurs gekauft.
    Was die Zeit angeht kann das bei großen Unternehmen, die sehr oft gehandelt werden, also eine hohe Liquidität aufweisen, recht schnell gehen, bei kleinen und "nischigen" Unternehmen, deutlich länger.


    Daher würde ich dir raten dich mit den Limitorders zu beschäftigen, damit keine allzu bösen Überraschungen passieren. Z.B. dass es einen Kurssprung nach oben gibt und du teurer einkaufst als geplant. Gerade für die kleinen Unternehmen zu empfehlen.


    Was Xetra und Co angeht. Handelt es sich dabei lediglich um unterschiedliche Handelsplätze, also um verschiedene (Super-)Märkte.
    Grundsätzlich unterscheiden sich gleiche Aktien nicht voneinander (anders als z.B. Äpfel im Supermarkt). Weshalb es "egal" ist wo man diese kauft.
    Je nach Broker kann es sein, dass du, je nach Handelsplatz, unterschiedliche Gebühren zahlen musst.


    Ich hoffe ich konnte dir helfen
    Gruß InvestMoe