Kredit (Citibank) wurde von Inkasso übernommen

  • Kredit (Citibank) wurde von Inkasso übernommen




    Ich habe 2000 einen Kredit über 10 000 Euro aufgenommen bei der
    Citibank,die dann an die glaube ich Targobank übergeben wurde.
    Zwischendurch hatte ich einen finanziellen Engpass. Darauf hin wurde der
    Vertrag an Intrum Justitia (verkauft?) Ich zahle seitdem in Raten
    zurück ..ohne Pause..und die letzte Rate ist Ende 2015 fällig.Ich glaube
    ich habe mindestens 15 000-20 000 Euro zurück gezahlt. Mit
    Mahngebühren..Bearbeitungsgebühren...Wucherzinsen usw. Bitte keine
    Vorwürfe :( Ich hatte damals eine schwierige Situation und brauchte den
    Kredit. Meine Frage ,besteht überhaupt Hoffnung etwas von den
    Bearbeitungsgebühren wieder zu bekommen? Da ich auch keine großartigen
    Unterlagen mehr darüber habe. Ist ja doch schon 14 Jahre her. Danke
    jetzt schon für eure Antwort/en

  • Wenn die letzte Rate 2015 fällig ist, dann lassen Sie sich doch von ihrem aktuellen Ansprechpartner eine Kopie der relevanten Verträge aushändigen.


    Sprich die Korrespondenz der vergangenen Jahre inklusive der Kreditunterlagen, danach können Sie entscheiden oder bewerten, ob für Sie noch etwas möglich ist.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • Heute habe ich ein Schrieben von Intrum Justitia bekommen (hatte eigentlich meine Unterlagen von ehemaliger Citibank angefordert. kamen natürlich nicht ..sondern nur dieser Text: ein evtl Anspruch auf Rückerstattung ihres "bla..bla..bla" ist gemäß dem aktuellen urteil des BGH zur Verjährung solcher Ansprüche bereits verjährt. Eine Rückerstattung kann somit nicht erfolgen. Macht es Sinn weiter zu machen?? Danke für Antworten

  • Die Frage ist ..... wurde die BG einmalig gezahlt oder auf die Raten verteilt, dann könnten Sie zumindest (aber dann schnell aktiv werden) die noch nicht verjährten Anteile zurückfordern.


    Ein Teil der BG ist sicherlich bereits verjährt.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • Nein, der BGH hat bereits die Frist auf 10 Jahre verändert. Eine weitere Fristverlängerung ist aus meiner Sicht nicht möglich.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager