Riester Rente endgeldumwandlung

  • Hallo,


    Kann ich die Einzahlungen in den Riester Vertrag über die entgeldumwandlung laufen lassen? Also das bruttgehalt in den riester Vertrag einzahlen?
    Und ist das so wie bei der BAV das ich 15% vom Arbeitgeber dazu bekomme?


    Vielen Dank:)

  • Hallo Jannis,
    zu deinem ursprünglichen Rechtsanspruch auf Entgeltumwandlung hast Du immer einen Rechtsanspruch auf eine Riesterrente über die betriebliche Altersvorsorge (§ 1a Abs. 3 BetrAVG).
    Bitte beachte, dass du hier allerdings nicht die gesamten Vorteile der bAV zur Verfügung hast!


    Eine Riester-Rente ist nur unter folgenden Punkten sinnvoll:

    • Du bist Dir heute schon sicher, dass Du kein 100% Kapitalwahlrecht ziehen möchtest (Riester-Rente: max 30% Kapitalleistung möglich). Es wird eine Rente gewünscht. Flexibilität im Leistungsbezug wird eingeschränkt!
    • Du hast mehr als 1 Kind und diese sind noch sehr jung, damit die Förderbeiträge noch lange bezogen werden (max. bis Kindergeldbezug)
    • Du führst ein nicht zu hohes Bruttoeinkommen, damit Dein tatsächlich fälliger Eigenbeitrag so gering wie möglich ausfällt. Bei hohen Einkommen reduzierst Du mit dem notwendigen Höchstbeitrag zur vollständigen Föderzulage, sonst die Gesamtrendite.

    Wichtiger Hinweis:


    • Immer einen Vergleich zur regulären bAV (Steuer- und grundsätzlich Sozialversicherungsfreiheit) aufzeigen lassen!