ETF Sparplan - falscher Kaufkurs ?

  • Hallo,


    ich bin neu hier im Forum und auch was die Börse betrifft, relativ unerfahren.
    Im Januar diesen Jahres habe ich mir ein größeres Depot aufgebaut.
    Das war natürlich ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt. :/
    Es kann also nur besser werden.


    Nun zu meiner Frage.


    Ich habe einen Sparplan bei der DiBa.
    Diesen Fond (DWS Biotech) besitze ich zum Glück schon länger und er läuft ganz gut.
    Nun habe ich ab August einen Sparplan angelegt.


    Die Abrechnung zeigt für gestern (03.08.) einen Kurs von 250,... €.
    Aber die gesamte Woche, und schon gar nicht gestern, war der Kurs niemals so hoch. Sondern unter 245 €.


    Wie kann das sein?


    Der Sparplan läuft mit 100 € ohne Ausgabeaufschlag.
    Wird das schön gerechnet, um den Ausgabeaufschlag doch irgendwie vom Kunde zu holen?


    LG Jana


  • Ich glaube, ich habe den "Fehler" gefunden.


    Der Ausgabeaufschlag von 5% wird erst auf den Kurs aufgerechnet.
    Somit entstehen die 105 €.
    Dann werden sie wieder abgezogen. Weil ich ja nur 100 € investiere und der Sparplan ohne Ausgabeaufschlag ist.
    Also lag der Kurs bei ca. 239 €.
    Das könnte so stimmen.


    Aber verwirrend ist es trotzdem.

  • Guten Tag,
    ich schließe mich mal hier mit einer Frage an. In der Depotübersicht erscheint ja immer der aktuelle Kurs, der Kurs zum Zeitpunkt des Kaufs und dann eine Berechnung der Kursentwicklung seit Kauf. Wie wird diese Berechnung vorgenommen, bei Sparplänen oder wenn ich zum Beispiel zu einem späteren Zeitpunkt zu einem anderen Kurs Anteile nachkaufe? Ermittelt die Software meines Depotanbieters automatisch einen Mittelwert aus allen Kaufkursen sodass die dargestellte Entwicklung ein reales Bild abgibt oder ist das in irgendeiner Form verzehrt, da nur der letzte Kaufkurs berücksichtigt wird o.ä.


    Vielen Dank!

  • Muss mich für Comdirect etwas korrigieren. Man kann das mit der Steuersimulation checken, allerdings direkt nur die Summe. Mehrere Käufe dann über mehrere Steuersimulationen in kumulierenden Schritten mit den Stückzahlen der einzelnen Käufe (FIFO beachten). Hilft bei einem Sparplan leider nicht wirklich wegen des Aufwands.