Betriebliche Altersvorsorge

  • Guten Abend,


    Ich bin jetzt aus der Probezeit und bekomme 2970 Euro Brutto. Weihnachts,- und Urlaubsgeld ein Monatsgehalt.


    Morgen kommt ein Vertreter von der Allianz, wegen einer betrieblichen Altersvorsorge. Der Betrieb gibt 27 Euro dazu.


    Problem hierzu, ich habe noch keine Altersvorsorge, bzw. würde das Geld hierfür in Etfs stecken.


    Lohnt sich das in meinem Fall?
    Kenn mich was das angeht wenig aus.


    Grüsse

  • Ohne das Angebot bewerten zu können, würde ich sagen, wahrscheinlich ja.


    Die Grundidee wäre wohl: Minimalbetrag in die bAV, Maximalbetrag in den ETF (die ETFs).
    Wenn das bAV-Angebot der Oberhammer ist, dann könnte man die Anteile auch verschieben.

    Ich werde mir das morgen mal anhören und dann würde ich das hier posten und deine Meinung einholen. Muss es ja nicht gleich abschließen. Geht das in Ordnung?