Saidis Podcast ist da!

  • Kater.Ka kann ich nur zustimmen. Habe aber auch keine spezifische Erfahrung mit US-Fonds.

    Ergänzend noch folgender Hinweis: Bei einem Verkauf der Altfonds wird die Bank Deinen Gewinn zunächst mit Abgeltungssteuer belegen. Den 100T€-Freibetrag kannst Du erst im Rahmen Deiner Steuererklärung geltend machen, d.h. die Steuer kommt erst ca. 1 Jahr später zurück.


    Was ich nicht verstehe, warum die Fonds Deinen Sparerfreibetrag voll belastet haben sollen. Etwa durch die (geringe) Vorabpauschale? Die ist dieses Jahr aber Null.


    Vielleicht kannst Du da mal eine anonymisierte Ertragsabrechnung zur Verfügung stellen?

  • Wiederum einen herzlichen Dank an alle für die Antworten ans Greenhorn!🙄


    Alle Rechnerei ist Makulatur, wenn die Fondsgesellschaft eine Fondsfusion macht.

    Bezieht sich das darauf, daß mein ursprünglicher Fond nicht mehr in Deutschland handelbar ist? 🧐

    Grundsätzlich sollte das Thema auch nach 2009 durch den besonderen Freibetrag von 100T€ steuerfrei sein. Wie das bei einem US-Fonds gehandhabt wird weiß ich mangels eigener Erfahrung nicht.

    Da das ja eine schwierige, widersprüchliche Materie zu sein scheint: Wer berät mich da letztendlich - mit Rechtssicherheit: Das Finanzamt, der Anlageberater, der Fond?😩

    Wo liegen denn die Stücke, also bei welcher Depotbank?

    Auf meinen Schreiben, z.B. der Jahresendabrecnung steht, neben Kundennummer und Anlagevermittlernummer, Niederlassung BCA AG in Oberursel. Ansonsten wüßte ich nicht, bei welcher Bank die Anteile liegen.

    Nee. Über wen hast du damals deine Wertpapiere gekauft? Über eine Bank?

    Über einen unabhängigen Finanzberater, Vater einer früheren Freundin☺️, ich stehe immer noch zeitweilig in Kontakt zur Familie😊🤗. Er ist jetzt Anfang 80 (und noch(!) fit, d.h. ich weiß auch nicht, wie es im Falle seines Ablebens /Geschäftsaufgabe weiterginge.😟


    Was ich nicht verstehe, warum die Fonds Deinen Sparerfreibetrag voll belastet haben sollen. Etwa durch die (geringe) Vorabpauschale?

    Vielleicht kannst Du da mal eine anonymisierte Ertragsabrechnung zur Verfügung stellen?

    Das verstehe ich nach den ganzen Ausführungen auch nicht mehr. Wird mir alles immer schleierhafter. 🫣- Anonymisierte Ertragsabrechnung: Wäre das so was mit dem Titel „Jahresendabrechnung“ oder /und besser den für eine der letzten Steuer von Templeton zur Verfügung gestellten Daten fürs Finanzamt zur Eingabe beim Formular KAP?


    Bei einem Verkauf der Altfonds wird die Bank Deinen Gewinn zunächst mit Abgeltungssteuer belegen. Den 100T€-Freibetrag kannst Du erst im Rahmen Deiner Steuererklärung geltend machen, d.h. die Steuer kommt erst ca. 1 Jahr später zurück.

    Das ist also ein anderer Freibetrag als die 809 Euro?


    Danke wieder an alle und noch einen - kühlen!! - restlichen Sonntag.☃️

  • Mein Arbeitszimmer ist im Keller. Da geht es ;)


    Der Sparerfreibetrag (801€ p.a.) gilt für alle Erträge (Zinsen, Dividenden, Kursgewinne). Wenn Du Deiner Bank einen Freistellungsauftrag schickst, berücksichtigt die Bank diesen Freibetrag sofort bei der Erstehung der Erträge. Du kannst ihn also nutzen, ohne eine Steuererklärung zu machen.


    Die 100T€ haben damit nichts zu tun. Das ist ein Freibetrag, der nur für Altbestände gilt und den Du nur einmalig im Leben hast und den Du eben nur über eine Streuerklärung nutzen kannst. (Wie immer der Hinweis, dass ich kein Steuerberater bin!)


    Von Deiner Depotbank (BfV Bank?) müsstest Du eine Abrechnung erhalten haben, in der etwas sowas steht wie "Erträge 1001€, Freibetrag 801€, steuerpflichtig also 200€, darauf 25% Abschlagsteuer gleich 50€, Soli ...".

    Kann sein, dass das in der Jahresendabrechnung steht.

  • Durch eine kurze Befragung der Suchmaschine hat sich ergeben, dass der Fonds in D in 2014 deregistriert wurde. Aus einem Formblatt von Templeton vermute ich, dass der Fonds in Florida bei Templeton lagert. Damit gibt es dann auch keine deutsche Jahressteuerbescheinigung.


    Leider bekomme ich sonst nichts aus der Suchmaschine. Ich vermute, dass den Fondseigentümern in 2013 Infos zugegangen sind, zumindest wird Werbung dafür gemacht zu einem anderen Fonds zu wechseln. Ich würde zunächst den fitten Finanzberater fragen und dann Templeton. Speziell wäre die Frage ob und wie Du den Fonds ohne Umlagerung aus USA nach D verkaufen kannst.

  • Hallo zusammen,

    so jetzt kann ich die App ganz einsehen.

    Sehr gelungen … es wird sogar das Spiel Monopoly für Erklärungen verwendet.

    Darauf muss man auch erstmal kommen.

    Ebenso hilfreiche Anmerkungen zur Information.

    Ich freue mich schon auf die angekündigten Erweiterungen…da erwartet uns ein ganzes Universum.

    Ich hoffe es kommt dann auch eine Verbindung zur Community.

    Vielen Dank für die App… was für ein Meilenstein mit Perspektive.

    LG

  • Hallo zusammen,

    das neue Video ist da.


    5 Dinge, die Dein Leben angeblich besser machen, aber völlig unnötig sind.


    So kann man in unserer Bedarfsweckungs- und Beikaufswirtschaft gut klar kommen.


    Kapitalismus muss man lernen.


    Hier geht das ganz einfach


    LG

  • Ich finde es weiterhin eine Frechheit dass FT Informationen über Podcast und Videos rausschmeißt anstatt sich die Mühe zu machen einen Text zu schreiben. Das zwingt mich jetzt wieder dazu eine halbe Stunde zuzuhören und nebenbei Notizen zu machen um das Gesagte nachvollziehen zu können. Bei einem Text könnte ich in wenigen Minuten die Kernaussagen finden.


    Davon unabhängig: wir sollten uns den Test nicht wünschen, auch wenn natürlich die Abstauberlimits für den Nachkauf eingestellt sind.

  • Ich finde es weiterhin eine Frechheit dass FT Informationen über Podcast und Videos rausschmeißt anstatt sich die Mühe zu machen einen Text zu schreiben. Das zwingt mich jetzt wieder dazu eine halbe Stunde zuzuhören und nebenbei Notizen zu machen um das Gesagte nachvollziehen zu können.

    Eine Frechheit? Das ist doch ein kostenloses Angebot. Du wirst nicht gezwungen, es dir anzuhören.


    Abgesehen davon, dass ich den Podcast ziemlich unnötig finde, da nur alte Videos verwurstet werden und der neue Informationsgehalt gegen null geht.