Erfahrungen mit der DKB

  • Welchen Vorteil hat es denn für die Bank (DKB und jüngst Comdirect) eine Debitkarte statt einer Kreditkarte anzubieten?


    Die Bepreisung der Kreditkarte kann es eigentlich nicht sein, da mit Barclay, Amazon, Advanzia und Hanseatic gute kostenlose Anbieter zur Verfügung stehen.


    Die Gebühr ist bei einer Kreditkarte 0,3% auch höher als bei der Debit 0,2%.

  • Welchen Vorteil hat es denn für die Bank (DKB und jüngst Comdirect) eine Debitkarte statt einer Kreditkarte anzubieten?

    Die sparen sich die Prüfung, wie solvent der Kunde ist. Man kann über den Betrag verfügen, der auf dem Girokonto ist + ggfs. eingeräumte Überziehungsmöglichkeit.

  • Die sparen sich die Prüfung, wie solvent der Kunde ist. Man kann über den Betrag verfügen, der auf dem Girokonto ist + ggfs. eingeräumte Überziehungsmöglichkeit.

    Ich hatte es befürchtet, dass da ein Problem der gesellschaftlichen Entwicklung hinter steckt. Offenbar ein großes, relevantes Problem.

  • Hmh, ich bin jetzt genau 20 Jahre bei der DKB und war stets vollauf begeistert: gut und günstig, schneller und kompetenter Kundenservice. Alles Bestens. Es gab wirklich nie Beanstandungen und ich habe die DKB einigen Freunden empfohlen.

    Die aktuellen Bestrebungen, die DKB zu einer Techbank umzubauen, finde ich - vorsichtig ausgedrückt - für mich persönlich recht gewöhnungsbedürftig. Eine Entwicklung, die ich sehr schade finde. Am meisten stört mich die Verarbeitung der Daten in den USA. Aber auch statt monatlich eine Abrechnung mit einem Gesamtbetrag jeden Kleinbetrag auf dem Konto zu finden, passt mir gar nicht. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Mehrheit der Kunden dies so will. Mit einer Debitcard ist das Risikomanagement natürlich sehr gering, also wird mMn ein klarer Vorteil auf Seiten der Bank dem Kunden als Wunsch aus der Kundschaft untergejubelt. Das macht man in einem guten, auf Vertrauen und Ehrlichkeit basierenden Geschäftsverhältnis nicht.

    Da ich häufig auf eine "echte" Kreditkarte angewiesen bin (Hotel- und Mietwagenbuchungen, teils auch außerhalb Deutschlands), habe ich mich auf die Suche nach einer weiterhin kostenlosen Kreditkarte gemacht und die barclaycard gefunden. Habe den support angeschrieben, wo dort die Datenverarbeitung stattfindet und je nach Antwort werde ich mich näher mit der Karte befassen.

    Viele Grüße

    Alabama

  • Ich hatte es befürchtet, dass da ein Problem der gesellschaftlichen Entwicklung hinter steckt. Offenbar ein großes, relevantes Problem.

    So weit wollte ich eigentlich gar nicht gehen. Ich hatte mehr den Aufwand der Bank für die Prüfung der Kreditwürdigkeit im Blick.

  • aus https://www.visa.de/nutzungsbe…tsfragen-fur-den-ewr.html


    Wie in der globalen Visa Datenschutzmitteilung angegeben, können Ihre personenbezogenen Daten in die Vereinigten Staaten von Amerika, nach Australien, in das Vereinigte Königreich und in andere Länder, die nicht über gleichwertige Datenschutzgesetze verfügen, übermittelt oder in diesen gespeichert und verarbeitet werden.

    In den DKB Datenschutzbedingungen wird ebenfalls die Verarbeitung außerhalb des EWR angezeigt. Punkt 6 von https://dok.dkb.de/pdf/Information_nach_Art13.pdf

  • Alabama, verstehe. Nun, ich denke, daß das für alle Kreditkarten von Visa und Mastercard gilt. Das sind nun mal die größten Anbieter und die wesentliche Infrastruktur dürfte in den USA liegen. Wenn man partout verhindern will, daß Transaktionsdaten in den USA verarbeitet wird, darf man überhaupt keine Karten von VISA und Mastercard verwenden, und da sind die Alternativen dann ziemlich überschaubar - ich glaube, momentan fehlt in Europa schlicht die erforderliche Infrastruktur. Eine europäische Zahlungsverkehrsinitiative EPI bemüht sich, einen neuen Standard als Alternative zu VISA und Mastercard aufzubauen - ob das was wird, ist offen. Es wird jedenfalls noch Jahre dauern.

  • Alabama, verstehe. Nun, ich denke, daß das für alle Kreditkarten von Visa und Mastercard gilt. Das sind nun mal die größten Anbieter und die wesentliche Infrastruktur dürfte in den USA liegen. Wenn man partout verhindern will, daß Transaktionsdaten in den USA verarbeitet wird, darf man überhaupt keine Karten von VISA und Mastercard verwenden, und da sind die Alternativen dann ziemlich überschaubar - ich glaube, momentan fehlt in Europa schlicht die erforderliche Infrastruktur. Eine europäische Zahlungsverkehrsinitiative EPI bemüht sich, einen neuen Standard als Alternative zu VISA und Mastercard aufzubauen - ob das was wird, ist offen. Es wird jedenfalls noch Jahre dauern.

  • So weit wollte ich eigentlich gar nicht gehen. Ich hatte mehr den Aufwand der Bank für die Prüfung der Kreditwürdigkeit im Blick.

    Es scheint ja nicht nur der Aufwand für die Kreditwürdigkeitsprüfung dahinter zu stecken (macht ja "alles" der Computer) sondern auch erhöhte Ausfallrisiken. Die Ausfall- und Prüfungskosten werden offensichtlich durch die höhere Interchange Fee nicht mehr abgedeckt. In der Vergangenheit war das wohl kein Problem.

    Lass keinen zwischen Dich und Dein Geld.

  • So weit wollte ich eigentlich gar nicht gehen. Ich hatte mehr den Aufwand der Bank für die Prüfung der Kreditwürdigkeit im Blick.

    Es scheint ja nicht nur der Aufwand für die Kreditwürdigkeitsprüfung dahinter zu stecken (macht ja "alles" der Computer) sondern auch erhöhte Ausfallrisiken. Die Ausfall- und Prüfungskosten werden offensichtlich durch die höhere Interchange Fee nicht mehr abgedeckt. In der Vergangenheit war das wohl kein Problem.

    Lass keinen zwischen Dich und Dein Geld.