Lohnt es sich in einem ETF zu investieren

  • Hallo zusammen,


    vielleicht könnt ihr auf diese Frage sofort antworten.
    Aber ich möchte dazu eine Bedingung hinzufügen.


    Lohnt es sich monatlich z. B. 150 Euro in einem ETF zu sparen und dieses Geld von einem Tagesgeld zu holen?
    Also sprich nicht 150 Euro zu sparen von den laufenden Einnahmen, sondern von dem Ersparten, was auf dem Konto da vor sich her dümpelt.


    Und was dann? Was dann, wenn z. B. dann nach rund vier Jahren das Geld aufverbraucht ist?


    Lohnt es sich eher vom monatlichen Einkommen einen bestimmten Betrag auf ein ETF-Depot zu sparen? Oder sollte weiter wie bisher gespart werden. Momentan bespare ich ein Tagesgeldkonto. Soll ich diese Sparraten stoppen und dafür in einem ETF sparen?

  • Meiner Meinung nach sind die Tagesgeldkonten momentan eh nicht dolle. Da kann die Kohle auch an die Börse!


    50% meiner Sparpläne kommt von Umfragen. a gibt es genug Portale, die dir für deine Meinung Geld geben, was bei mir dann angelegt wird.


    Wenn bei dir dein Tagesgeld aufgebraucht ist, kann es doch vom besparten ETF wieder gefüllt werden!? Damit meine ich, wenn der ETF gut läuft, nimmst du was raus und tust es auf´s Tagesgeld und dann geht es wieder an die Börse. Ein perpetuum Mobile :D

  • Meiner Meinung nach sind die Tagesgeldkonten momentan eh nicht dolle. Da kann die Kohle auch an die Börse!


    50% meiner Sparpläne kommt von Umfragen. a gibt es genug Portale, die dir für deine Meinung Geld geben, was bei mir dann angelegt wird.


    Wenn bei dir dein Tagesgeld aufgebraucht ist, kann es doch vom besparten ETF wieder gefüllt werden!? Damit meine ich, wenn der ETF gut läuft, nimmst du was raus und tust es auf´s Tagesgeld und dann geht es wieder an die Börse. Ein perpetuum Mobile :D

    Naja, das Tagesgeldkonto würde ich ja weiter besparen.
    Von daher macht es schon Sinn.
    Nur ich frage mich ob es Sinn macht monatlich in einem ETF zu investieren von einem festen Betrag aus.
    Aber ich denke schon, wenn das Tagesgeldkonto dann wieder "voller" wird.

  • Etwas finanzielle Knautschzone sollte man immer haben und dafür empfiehlt FinanzTip ein Tagesgeldkonto.


    Für das Alter benötigt man ebenfalls ein Polster und dafür empfiehlt FinanzTip einen ETF-Sparplan.


    Was man nicht definitiv für das Alter abkommandieren kann, dass sollte im Zweifel auf dem Tagesgeldkonto bleiben, bis es anderweitig verplant wird. "Nächsten Monat ausgeben!" wäre auch ein Plan. ;)