Wie gehts es weiter?

  • Hallo Finanztip Community,


    dies ist mein erster Forumsbeitrag daher verzeiht, falls euch Angaben fehlen oder ich etwas nicht beachtet habe. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Wieso mein Beitrag.


    Ich bin Mitte Zwanzig und beschäftige mich circa seit 3 Jahren mal mehr mal weniger mit dem Thema Finanzen mit dem Ziel mein gespartes Geld möglichst gut anzulegen. In der unterenTabelle ist meine aktuelle Vermögensübersicht dargestellt.


    Aktuell investiere ich pro Monat in ETF's:

    - X(IE)-MSCI AC WORLD 1C: 1200€

    - ISHARES NASDAQ-100 U.ETF: 200€

    - ISHS IV-AUTO.+ROBOTIC.ETF: 200€


    Außerdem 825€ für eine Immobilie (Zinsen, Tilgung, Bausparvertrag).


    Wie ihr seht habe ich allerdings einen hohen Cashbestand den ich gerne weiter verringern würde. Dazu habe ich mehrere Überlegungen angestellt:


    Einzelaktien Anteil erhöhen:

    - Dividendenaktiensparplan (z.B 500€ mit 10 Aktien) um den Freibetrag voll auszuschöpfen

    - Wachstumsaktiensparplan

    - Einzelaktienkauf

    --> Ich bin aktuell stark beruflich eingebunden und habe nicht immer Zeit mir einzelne Aktien herauszusuchen, zu beobachten o.a.. Daher investiere ich aktuell nur in ETF's wobei mich Einzelaktien auch reizen würden.


    Sonstige Möglichkeiten:

    - Wie kommentiert ihr meine aktuelle Vermögensaufteilung? (Fehlt etwas, Was könnte ich anpassen)

    - Sollte ich mir noch klassischere Altersvorsorgeprodukte anschauen?


    Insgesamt ist die aktuelle Situation für mich schwierig als Einstiegszeitpunkt wahrzunehmen, da fast alle Kurse und Anlagemöglichkeiten (Aktien, Rohstoffe,..) ungeachtet der Realwirtschaft steigen und es für mich keine Logik mehr gibt.


    Ich bin auf eure Kommentare gespannt.


    Gruß

    Jonas


    Cash 33.458,16 € 30%
    ETF-Fonds 25.008,00 € 22%
    Einzelaktien 3.500,00 € 3%
    Beteiligung (4,5% Rendite) 21.000,00 € 19%
    Bausparverträge 8.987,17 € 8%
    Immobilie 16.259,88 € 14%
    P2P Kredite 4.163,64 € 4%
  • Hallo _Jonas_ ,

    ich kann Dir gerne sagen was ich so mache, und warum.

    Einen Teil habe ich in Festgeld angelegt, weil das eine Anlage ohne Risiko ist.

    Den größten Teil habe ich in aktiven Aktienfonds investiert, weil ich das schon so gemacht habe, als es noch keine ETFs gab. Außerdem bekomme ich hier einen Teil der Bestandsprovision (Kick Backs) ausbezahlt.

    Einen weiteren Teil habe ich in ETFs investiert, weil ich davon überzeugt bin, dass das eine sinnvolle Geldanlage ist, die wenig Arbeit macht.

    Gruß


    Altsachse

  • Hallo.


    So aus der Entfernung ist es natürlich schwierig mit der Einschätzung.


    Von P2P halte ich persönlich nix, aber das soll andere nicht abhalten.


    Mit einer Immobilie (insbesondere, wenn noch nicht abbezahlt) sollte man ruhig auch stabile Cash-Reserven haben. Wie weit soll der Bestand denn abgebaut werden?


    Die ETF-Schiene wird ja kräftig bedient, daher sehe ich den langfristigen Vermögensaufbau auf dem richtigen Weg. Wenn das einfach nur durchgehalten wird, läuft mehr richtig als bei vielen in Deutschland. Daher würde ich eher den Blick auf Risikoabsicherung bzw. -minimierung lenken. Im Sinne von: Ist der mögliche Verlust der Arbeitskraft vernünftig abgesichert? Und: Alles was getilgt ist, kostet keine Zinsen mehr!

  • Einzelaktien Anteil erhöhen:

    - Dividendenaktiensparplan (z.B 500€ mit 10 Aktien) um den Freibetrag voll auszuschöpfen

    - Wachstumsaktiensparplan

    - Einzelaktienkauf

    --> Ich bin aktuell stark beruflich eingebunden und habe nicht immer Zeit mir einzelne Aktien herauszusuchen, zu beobachten o.a.. Daher investiere ich aktuell nur in ETF's wobei mich Einzelaktien auch reizen würden.

    Zu dem Bereich hast Du die Antwort schon selbst gegeben - es bleiben eigentlich nur die ETF.


    Dividendenaktien sind i.d.R. Value-Titel, diese laufen zur Zeit nicht so gut. Bei Wachstumsaktien wie auch sonst bei Einzelaktien kann man Glück haben aber eben auch Pech. Wenn Du Lust darauf hast mach einen kleinen Anteil deines Kapitals frei für ein Spaß-Depot und betreibe dann Research zum Kauf von Einzelaktien. Kann ich empfehlen um vieles zu lernen , allerdings nicht unbedingt als Rendite-Turbo.