• SachsenMartin,

    wenn man die Aktien einzeln gekauft hätte, dann hätte man ja den betreffenden Fonds nachgebildet... und - bei gleicher Gewichtung - die etwa gleiche Rendite erzielt.


    Ich meinte, wie ETFJockey treffend ergänzte, tatsächlich die besagte Aktie. Natürlich hinkt der Vergleich!

    MSCI als Dienstleister verdient u.a. an den „Bastelbüchern für Fonds“... immer und auch in schlechten Zeiten.

    Mein „hinkender Vergleich“ war nur als nett gemeinte Provokation zu verstehen, auch einmal „quer“ zu denken und nicht nur auf Fonds/ETF zu schielen.


    In diesem Sinn... euch allen eine gute Zeit.

  • Stesan

    bitte beachten, daß US-Wahl(ergebnis) sehr heftig werden könnte: lieber paar Monate warten und sich bilden?

    Sparplan wäre besser.

    Mein "Finanzplaner" z.B. habe speziell auf Schwankung ausgerichteten DE-Nebenwerte Aktienfond, der bisher die ETF's locker schlägt, mit Grenze nach Oben: sobald Gewinn X% Ausstieg und dann wieder Einstieg mit 1000 EUR.

    Es gibt auch Inverse-ETF.

    ich selbst habe keine ETF's und werde auch keine kaufen.

    Viel Erfolg