Muß ich eine Betriebsrente zur Berechnung der Zuzahlungen für eine Beitragsbefreiungskarte angeben ?

  • Ich meine in den FINANZTEST-Newslettern gelesen zu haben, daß bei Bezug einer Zusatz-oder Betriebsrente, von Kleinstrenten unter 150.-€ im Monat keine Krankenversicherungsbeiträge mehr gezahlt zu werden brauchen.

    Gilt das auch bei der Beantragung einer Beitragsbefreiungskarte bei meiner Krankenversicherung ( AOK ) ?

    Bisher wurden ja bei der Berechnung die Betriebsrente immer mit dazugezählt.

    In meinem Fall sind das 56,-€/Monat.

    Wenn das ja so wäre, müßte ich ja weniger dazuzahlen.


    Vielleicht weiß da jemand mit Bescheid.

  • Hallo.


    Für die Ermittlung der Belastungsgrenze sind alle Einkünfte wahrheitsgemäß anzugeben. Die Krankenkasse wird hinterher feststellen, ob die Betriebsrente zu berücksichtigen ist oder nicht.


    Da die Formulierung "Bruttoeinnahmen" und nicht "beitragspflichtige Einnahmen" lautet, gehe ich davon aus, dass sich an der Berechnung nichts ändert.


    https://dejure.org/gesetze/SGB_V/62.html