Rente aufbessern

  • Die Zahl 130.000 € stelle ich in Frage. Der IE00B0M62Q58 als ausschüttender MSCI World ETF hat lt. ishares-Homepage in den letzten 12 Monaten rund 1,33% ausgeschüttet. Ich komme auf einen leicht höheren Betrag. https://www.ishares.com/de/pro…leger/de/produkte/251881/ Wendet man 30% TFS und 25% Steuer an kommt man irgendwo auf 1,1 bis 1,2 % netto. Das würde im Umkehrschluss rund 327 - 300 T€ Kapital erfordern. Durch die Wertsteigerung würde die Ausschüttung über Zeit steigen.


    Alternativ könnte man einen Dividenden-ETF nehmen. Die haben eine geringere Wertsteigerung, dafür sind die Ausschüttungen höher, so im Bereich 3-4%. Nimmt man die 3,5% mit TFS und Steuer hat man rund 2,8% netto. Dann müsste das Kapital um die 125 T€ sein.


    All diese Ansätze haben den Nachteil, dass die ausgezahlten Beträge je nach Dividendensituation schwanken. Will man das vermeiden braucht man einen Entnahmeplan, d,h, zusätzlich zu den Ausschüttungen muss man auch Anteile verkaufen. Risiko ist hier die Annahme der durchschnittlichen Wertentwicklung. Die sollte man nicht zu hoch wählen.


    Bei Zinsen-berechnen gibt es einen Entnahmeplanrechner mit und ohne Kapitalverzehr und mit und ohne Dynamik. https://www.zinsen-berechnen.de/entnahmeplan.php Damit kann man verschiedene Fälle simulieren.


    Bei Test gibt es einen Pantoffelrechner, der zwischenzeitlichen Wertverlust über einen Puffer abmildert. Leider sind dort nur zeitbegrenzte Berechnungen ohne Steuer möglich. https://www.test.de/ETF-Einmal…ortfolio-5179990-5505798/
    Dort kommen bei 130 T€ bei 4% Rendite für 30 Jahre 354€ p.m. raus, allerdings vor Steuer.