Aktienreport Deutschland

  • Und jetzt im Ernst... Nicht einmal Tante Google kennt den „Aktienreport Deutschland“!


    Wenn es den gibt, hat auch sicherlich irgendjemand Erfahrungen damit.

    Was genau möchtest du denn in Erfahrung bringen?

  • Ich habe öfter mal ein Popup ( entweder auf der Seite Finanzen.net oder Finanzen 100 )

    vom "Aktienreport Deutschland", oder ich hatte einen Knick in der Linse. Ich warte jetzt mal ab, bis sich das Popup wieder meldet und komme dann evtl. nochmal auf dich zu. Sorry für die Verwirrung.

  • Hydraulikmike,

    keine Angst, ich nix Verwirrung! Die Frage steht immer noch im Raum, was du in Erfahrung bringen möchtest. Also, was erwartest du von einem Aktienreport, wie auch immer er heißt?


    Aktienreports sind „Medienerzeugnisse“, die i.d.R. von Leuten verfasst werden, die als Investoren und/oder Analysten „abkacken“ würden. Wären sie gute Spekulanten, würden sie ihr eigenes Geld investieren und erfolgreich vermehren... und wären nicht darauf angewiesen, anderen Leuten Geld aus der Tasche ziehen zu müssen 😏

  • Ich habe meinen Fehler gefunden. Es handelt sich um den AktienSensor Deutschland ,offensichtlich von der Plattform Finanzen 100. Soll angeblich sehr interessante Kaufempfehlungen aussprechen und mit Ihrem Musterdepot deutlich über z.B. dem Dax liegen. Ist aber eine ziemlich teure Angelegenheit ( ca. 60 - 80 € ) je nach Vertragslaufzeit.

  • Soll angeblich sehr interessante Kaufempfehlungen aussprechen und mit Ihrem Musterdepot deutlich über z.B. dem Dax liegen.


    Once again... wenn dir „Onkels und Tanten“ bei Finanzen 100 so gut wären (mit ihren Empfehlungen), würden sie ihr eigenes Geld investieren und die Klappe halten 😂

  • Hallo Hydraulikmike ,

    der Vergleich mit dem DAX finde ich perönlich nicht gut. Der DAX hat nur 30 Titel, und nur aus Deutschland. Ich nehme für mich den MSCI-World als Vergleichsindex, der ist wesentlich aussagekräftiger als der DAX.

    Ein ETF in Eigenregie auf den MSCI-World, sollte meiner Meinung nach rentabler sein.

    Gruß


    Altsachse

  • Im Magazin „boote“ 11/2019 war ne tolle ganzseitige Anzeige von „DER AKTIONÄR“. Blauer Himmel, blaues Wasser, auf dem Wasser eine Superyacht und rechts davor ein kleines Gummiboot.


    Überschrift: Yacht oder Schlauchboot?

    Text: Hätten Sie 1997 Amazon-Aktien für nur 10.000 Euro gekauft, besäßen Sie heute ein Vermögen von 11.300.000 Euro.


    Keine Chance mehr verpassen - jetzt DER AKTIONÄR lesen.


    Ich hatte die Anzeige aus Spaß umgebastelt und mit folgendem Text an die Redaktion geschickt:

    Hätten wir 1997 Amazon-Aktien für nur 100.000 Euro gekauft, besäßen wir heute ein Vermögen von 113.000.000 Euro und würden ein angenehmes Leben leben. Jedenfalls müssten wir uns lange nicht mehr jeden Monat irgendwelchen gut klingenden Mist für unser Magazin ausdenken.


    Einer der Redakteure hatte mich danach angerufen... und wir beide haben uns schlapp gelacht 😏

  • Ich habe meinen Fehler gefunden. Es handelt sich um den AktienSensor Deutschland ,offensichtlich von der Plattform Finanzen 100. Soll angeblich sehr interessante Kaufempfehlungen aussprechen und mit Ihrem Musterdepot deutlich über z.B. dem Dax liegen. Ist aber eine ziemlich teure Angelegenheit ( ca. 60 - 80 € ) je nach Vertragslaufzeit.

    Du musst deutlich über 10k erfolgreich investieren, um die Kosten für den AktienSensor zu kompensieren.


    Ich kann dir kostenlos ~ 15 Aktien nennen, in die du investieren kannst 😏

    Würdest du dann investieren ?