Immobilie vermieten und Steuern

  • Hallo alle zusammen,


    Wenn man als normaler Angestellter eine Eigentumswohnung besitzt und die vermietet, wird ja der persönliche Steuersatz erhöht oder? Wenn ich zB als Angestellter 2000 euro netto verdiene (ohne Mieteinnahmen), aber durch die Mieteinnahmen erhöht sich ja mein Steuersatz also würde ich theoretisch dnn als Angestellter weniger als 2000 euro netto rausbekommen. Ist das so korrekt?

    Oder haben die Mieteinnahmen keinen Einfluss auf meinen Angestelltengehalt?

  • Die beiden Einkommensströme laufen unabhängig voneinander.

    Durch die Vermietung bekommst du weiterhin dein normales Gehalt.

    Woher soll dein Arbeitgeber auch über die Höhe der Einkünfte aus der Vermietung bescheid wissen.


    Dadurch bist du dann aber auch zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet.

    Muss man wissen, weil es unangenehm werden könnte.

    Wie Kater.Ka schon meinte, kann das Finanzamt dann ggf. Vorauszahlungen festsetzen, die dann pro Quartal zu zahlen wären. Diese berechnet sich aus der Steuererklärung des Vorjahres. Falls es da zu größeren Veränderungen kommt. Nach oben, wie nach unten, ist es ratsam die Vorauszahlungen rechtzeitig anzupassen.

  • wird ja der persönliche Steuersatz erhöht oder?

    PS: Als Vermieter hast Du natürlich mit deiner neuen Einkunftsart (aus Vermietung und Verpachtung) auch wieder ganz neue Abzugsmöglichkeiten im Rahmen deiner Steuererklärung (Werbungskosten z. B. für Reparaturen, Renovierungen, Mietersuche (Fahrt-, Maklerkosten ..), Abschreibung usw.) die Du deinen gestiegenen Einkünften gegenüberstellen kannst. Somit kannst Du hier auch etwas gegenwirken - im Ergebnis (mittelfristig) hast Du natürlich recht.