Eröffnung ETF-Sparplan

  • Liebes Finanztip-Team,


    nach zweitägiger Recherche sind noch einige Fragen offen geblieben. Ich hoffe ihr könnt mir hier weiterhelfen:

    1. Wenn ich ein Depot z.B. bei der DKB eröffne, verlangen diese ja eine Ordergebühr von 1,50Euro. Ist es bei einer Investitionssumme von 50 - 100 Euro montl. sinnvoll, hier dann nur halbjährlich oder jährlich einzuzahlen, wenn das Geld auf dem DKB Girokonto in dieser Zeit liegt?

    2. Wie teuer (konkret in Euro) wäre im Vergleich zur DKB ein Depot bei der Onivista Bank?

    3. Welchen nachhaltigen Fonds könnt ihr empfehlen?

    4. Hat der MSCI World in der Vergangenheit mehr Rendite gebracht als ein nachhaltiger Fonds?



    Vielen Dank für eure Antwort und Mühen mit einem nahezu verzweifelten Neuanleger :-)

    herzliche Grüße

    Matthias

  • Zu den Frage 3 auf den grünen Knopf hier drücken https://www.finanztip.de/indexfonds-etf/fondssparplan/

    Zu Frage 4 hier die Gegenüberstellung zweier Brüder, einmal mit nachhaltig, einmal ohne https://www.fondsweb.com/de/ve…LU0629459743,IE00B4L5Y983


    Zu Frage 2; Es kommt wie immer drauf an DKB nimmt 0,49 oder 1,50 € je nach Produkt, Onvista 1 €. Je nach Wahl ist der eine bei 12 Sparplanraten im Jahr 6€ billiger oder teurer als der andere. Die Einmalanlage ist bei Onvista etwas billiger mit 7 statt 10 €.


    Zu Frage 1: Auch hier kommt es darauf an. Ich würde vielleicht zweimonatlich oder quartärlich sparen bzw. einen suchen, wo es 0 € kostet. Andererseits rechnet man ja mit ca. 7% Rendite pro Jahr. Einmalige Kaufkosten von 0,5 bis 1,5% bei 100 € Rate fallen da nicht ernsthaft ins Gewicht.