Gebühr für eine Vorfälligkeitsbescheinigung

  • Ich will gerade meine Finanzen umstrukturieren, jetzt habe ich bei meiner Bank nachgefragt, wieviel der Gesamtbetrag meines Kredits wäre, wenn ich ihn ablösen würde. Es handelt sich um einen "normalen" Kredit, kein Bau- oder Autokredit...

    Ich habe nun eine Bescheinigung bekommen für die ich 15€ zahlen soll!? Ist das korrekt, dass die quasi für eine Information über meinen Kreditstand 15€ verlangen können? Dazu kommt mir der Betrag etwas zu hoch vor, muss da selber nochmal nachrechnen, aber müsste die Bank nicht die einzelnen Kosten aufführen und nicht nur einen Gesamtbetrag? Würde schon gerne wissen, wie hoch die gesamten Zinsen wären und wie hoch die Vorfälligkeit. Außerdem fühle ich mich etwas verschaukelt. Der Kredit wurde damals beworben mit vorheriger Rück- oder Sonderzahlung, davon steht nichts mehr im Vertrag, denke die drehen es so, dass man ja immer vorzetig zurückzahlen kann, nur mit Gebühr versteht sich!

    VG Fam

  • Hallo fammi, wie wurdest Du denn sonst über den Stand Deines Kredites informiert?


    Allgemein musst Du nicht für Dinge extra zahlen, die zur Hauptleistung gehören oder zu denen der Vertragspartner gesetzlich verpflichtet ist. Auf die Berechnung des Restkreditbetrages und die Auskunft darüber sollte beides zutreffen.

  • Doch über den Restkreditstand wurde ich jährlich informiert. Anfang des Darhlehens wurden natürlich die kompletten Zinsen für die Laufzeit berechnet und die ziehen sich jetzt mit. Wenn ich den Betrag jetzt ablöse, müsste der Betrag sich ja jetzt um die vorher berechneten Zinsen verringern! Das mit der Bescheinigung sehe ich auch so, aber heißt das auch, dass es rechtwidrig ist?

    Danke schonmal, für die schnelle Antwort.

    VG Fa

  • Es wäre dann eine unbegründete Forderung, die Du nicht bezahlen musst bzw. wenn schon bezahlt, das Geld zurückfordern kannst.


    Wie wurde Dir das denn mitgeteilt? Kannst du das vielleicht hier (mit geschwärzten persönlichen Daten) einstellen? (Dateianhänge)


    Und wie hast Du die Anfrage gestellt? Hast Du den genauen Wortlaut? Wenn sich seitens der Bank daraus herleiten ließe, dass sie etwas ganz besonderes nur für Dich machen sollten, könnten sie versuchen ein Entgeld dafür zu berechnen. Aber dann müsstest Du auch etwas ganz besonderes nur für Dich bekommen haben...

  • Dann haben sie nur das getan was sie sowieso tun mussten. Dafür dürfen sie kein zusätzliches Geld verlangen.


    In welcher Form wurde Dir die Forderung mitgeteilt? Du solltest ihr widersprechen.


    Und Du musst damit rechnen, dass bei einer Ablösung des Darlehens weitere zweifelhafte Positionen auf der Abrechnung erscheinen. Welcher Anbieter ist das? In welchem Bundesland wohnst du?

  • Sie haben mir eine "Bescheinigung" über den Ablösebetrag geschickt, dort steht dann der Gesamtbetrag, nicht einzelnt aufgeschlüsselt und dann unten drunter ,dass sie für die Ausstellung dieser Bescheinigung 15€ berechnen!

    Ich komme aus NRW und die Bank ist die PSD Bank.

    VG Fa

  • Ich würde an Deiner Stelle erst selbst der Abrechnung widersprechen. Entweder per Mail oder Fax (ist billiger :-) ) oder per Brief als Einschreiben Einwurf (3 €).


    Wenn die PSD darauf nicht eingeht, empfehle ich Dir den Gang zur Verbraucherzentrale https://www.verbraucherzentral…d-und-kreditproblemen-927


    Das kostet im ersten Schritt abhängig von Deiner finanziellen Situation gar nichts oder 8,77 €. Die schauen sich dann aber auch gleich die anderen Bedingungen an und geben Dir Tipps, wie Du den Wechsel des Kredits gut hinbekommst. Ich glaube, dass sich das für Dich lohnt!