offene Immobilienfonds

  • In meinem Depot liegen seit der Finanzkrise nicht handelbare Anteile an Immobilienfonds. Besonders der von Axa zeigt mittlerweile einen Verlust von 50 % an. Axa hat beim Kauf vor zig Jahren geprahlt, wieviel tolle werthaltige Immobilien in diesem Fond enthalten sein sollen. Ich vermute, dass diese "tollen" Immobilien in der Finanzkrise günstig an gleichnamige Versicherungsgesellschaft veräußert wurden und die Anteilseigner über den Tisch gezogen wurden. Wie kann ich Transparenz bekommen?

  • Hallo Impidimpi24 , willkommen im Finanztip-Forum.


    Ich vermute es geht um den Axa-Immoselect. Wie jeder Fonds hat die Fondsgesellschaft dem Anleger zu berichten. Die Berichte sind hier einsehbar nebst Mitteilungen zum aktuellen Stand. https://www.axa-immoselect.de/


    Ich habe den letzten ausführlichen Bericht von 2014 überflogen, bei dem die Aktivitäten zum Verkauf samt Erlösen gut dargestellt sind, wenn sie mich auch nicht glücklich machen würden. Was fehlt denn an Transparenz?

  • Vielen Dank für ihre Antwort und den angegebenen Link. Ich habe den letzten Bericht des AXA-Immoselect studiert und werde noch weiter in die Tiefe gehen.

    Mit Tranparenz meinte ich erfahren zu können, wer die Käufer der Immobilien waren. Ich glaube aber, dass dies nicht eindeutig feststellbar sein wird.

    Mein Fazit: Eine ganz miese Anlage war das.

  • Hallo Impidimpi24 , Du müsstest in den letzten Jahren immer wieder Rückzahlungen von Fonds erhalten haben. Die solltest Du in Deiner Renditeberechnung fairerweise berücksichtigen. Der Kurs heute reflektiert nur noch das nach dem letzten Immobilienverkauf verbleibende Bankguthaben.


    Alles in allem aber eine sehr unschöne Geschichte mit den offenen Immobilienfonds einerseits (aus der man aber gelernt hat), aber auch speziell bei diesem Fonds. Ich frage mich schon, warum man es nicht geschafft hat, aus der (weitgehend nicht selbst verschuldeten) misslichen Lage für die Anleger das beste zu machen. Warum hat das mit dem Verkauf so lange gedauert mit so bescheidenen Resultaten? Und das in einem insgesamt boomenden Immobilienmarkt mit stark steigenden Preisen. Das kann ich nicht verstehen und ich würde mich freuen, wenn es jemand erklärt.