Schiedsstellen, Ombudsmänner und was daraus wurde....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schiedsstellen, Ombudsmänner und was daraus wurde....

      Aus aktuellem Anlass halte ich es für sinnvoll, mal Ross und Reiter zu nennen.
      Was ich damit meine?

      Ich habe den leisen Verdacht, dass die von Banken, Sparkassen und Versicherungen finanzierten Schiedsstellen nach dem Motto arbeiten "Wes Brot ich ess, des Lied ich sing". Ein Scheinprodukt der BAFIN?

      Also einfach bitte Erfolge, Misserfolge hier eintragen.

      Ich mach mal den Anfang....

      VOBA Frankfurt (!) nimmt für Darlehensverträge nicht an dem Ombudsmannverfahren teil.
    • Targo-Bank/Ombudsstelle Berlin

      Am 29.11.2014 Einschreiben/Rückschein und Fax geschickt. Einschreiben befindet sich bis heute in Zustellung, ansonsten ebenfalls keinerlei Reaktion.
      Der Witz an der Sache ist, dass wenn die Beschwerde nicht bis 31.12.2014 zugestellt wurde, es auch automatisch verjährt ist. Für mich sind das ganz klare "Targo"-Methoden....
      Happy new year 2015! :thumbup:
    • Kenni schrieb:

      Ich kenne es so:

      Der Zustellnachweis per Einschreiben wird von den Gerichten anerkannt, denn das Schreiben
      ist mit dem Einwurf in den Briefkasten im Bereich des Adressaten
      angelangt. Macht er seine Post nicht auf, ist das sein Problem - mit
      allen Folgen, die sich daraus ergeben.

      Habe es aber mit Einschreiben/Rückschein geschickt.. Dass heißt der Rückschein muss von der Ombudstelle (Empfänger) unterschrieben werden und an mich zurückgeschickt werden....
      PS: Im Übrigen ist es MEIN Problem ... :S
      Happy new year 2015! :thumbup:
    • - Bezüglich der SWK-Bank fühlt sich der Versicherungsombudmann e.V. in Fällen der Rückerstattung von Kreditbearbeitungsgebühren nicht zuständig, selbst wenn der Kredit eine Kreditversicherung enthält. :evil:

      - Die Schlichtungsstelle des Bankenvereins (der Privatbanken) meldet sich gleich gar nicht. :evil:

      - Und das Beste zum Schluss: Die Schiedstelle der Bundesbank berabeitet nur Fälle nach Mitte 2010, und hätte selbst auf die KEINE HEMMENDE WIRKUNG! :evil:
      Mein Lieblingspodcast
      241568.website.snafu.de/wordpress/

    • bearbeitungsgebühren der ehemaligen readybank

      hallo, wir haben am 19.11.2014 mit Frist 10.12.2014 die Bearbeitungsgebühr für unseren Kredit bei der readybank, jetzt deutsche leasing, zurückgefordert. bisher haben wir immer noch nichts gehört. Da morgen die gesetzte Frist abläuft wollen wir uns an einen Ombudsmann wenden. Meine Frage ist, ob der für private Banken oder Sparkassen zuständig ist und ob irgendjemand Antwort von der deutschen leasing bekommen hat.
    • Kenni schrieb:

      Ich kenne es so:

      Der Zustellnachweis per Einschreiben wird von den Gerichten anerkannt, denn das Schreiben
      ist mit dem Einwurf in den Briefkasten im Bereich des Adressaten
      angelangt. Macht er seine Post nicht auf, ist das sein Problem - mit
      allen Folgen, die sich daraus ergeben.


      So kenne ich das auch, es gilt das Datum der Zustellung ins Postfach und nicht das Datum wenn die Post abgeholt bzw geöffnet wird.
    • Haben Sie auf der Internet-Seite der "deutsche Leasing" schon nachgesehen, ob die einem Ombudsmann-Verfahren angeschlossen sind?

      Ansonsten können Sie bei den Ombudsmännern nachlesen, ob diese dort Mitglied ist.
      "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

      Lee Iacocca, amerik. Topmanager
    • Ich habe heute bei der Ombudsmannstelle angerufen, da ich noch keinen Rückschein habe... und hatte eine sehr nette Dame am Telefon. Sie bekommen tornisterweise Postkörbe jeden Tag, Chaos total, und sie sind alle, inclusive Techniker, Hauswarte, Sekretärinnen usw. (Urlaubssperre besteht, 10 Std Tag, auch Wochenenddienste) damit beschäftigt, diese Briefe zu öffnen,registrieren usw Sie geht davon aus, dass dann auch erst die Rückscheine zur Post gehen. Zur Zeit sind sie beim Eingang 2.12. angelangt. Sie arbeiten auch bis zum Jahresende und sind nur Feiertage nicht da. Sie bittet um Geduld, und wenns wirklich direkt knapp vor Jahresende ist, dann soll man sicherheitshalber nochmal faxen oder mailen. Vorher bringt das nichts, da sie es dann doppelt und dreifach haben, und es noch mehr Chaos bringt. Emails werden auch ausgedruckt und das Datum darauf zählt. Bitte warten, man kann es immer noch zwischen Weihnachten und Silvester nachfaxen/mailen, falls kein Rückschein kommt und auf Post.de die Sendeverfolgung nichts ergibt. Sie sind alle , die Hände haben, dran, und bitte keine Panik.
      Ich habe gedacht, ich schreibe das mal als Info nieder, da soviele auf ihre Rückscheine warten. Habe nun dort mal angerufen, da ich langsam doch sehr unruhig werde, ich habe einen vierstelligen Betrag von der Bank zu erwarten plus Zinsen.Und seit Anfang November nur 2 Eingangsbestätigungen der Santander, warum auch immer 2, es war nur ein Schreiben von mir. Bisher kein Geld, weder BG noch Zinsen.
      Mehr kann ich dazu nicht sagen. Vielleicht hat noch jemand andere Infos,zum Eingang beim Ombudsmann. Falls es hier nicht richtig ist, bitte verschieben.
    • Claudia2014 schrieb:

      Ich habe heute bei der Ombudsmannstelle angerufen, da ich noch keinen Rückschein habe... und hatte eine sehr nette Dame am Telefon. Sie bekommen tornisterweise Postkörbe jeden Tag, Chaos total, und sie sind alle, inclusive Techniker, Hauswarte, Sekretärinnen usw. (Urlaubssperre besteht, 10 Std Tag, auch Wochenenddienste) damit beschäftigt, diese Briefe zu öffnen,registrieren usw Sie geht davon aus, dass dann auch erst die Rückscheine zur Post gehen. Zur Zeit sind sie beim Eingang 2.12. angelangt. Sie arbeiten auch bis zum Jahresende und sind nur Feiertage nicht da. Sie bittet um Geduld, und wenns wirklich direkt knapp vor Jahresende ist, dann soll man sicherheitshalber nochmal faxen oder mailen. Vorher bringt das nichts, da sie es dann doppelt und dreifach haben, und es noch mehr Chaos bringt. Emails werden auch ausgedruckt und das Datum darauf zählt. Bitte warten, man kann es immer noch zwischen Weihnachten und Silvester nachfaxen/mailen, falls kein Rückschein kommt und auf Post.de die Sendeverfolgung nichts ergibt. Sie sind alle , die Hände haben, dran, und bitte keine Panik.
      Ich habe gedacht, ich schreibe das mal als Info nieder, da soviele auf ihre Rückscheine warten. Habe nun dort mal angerufen, da ich langsam doch sehr unruhig werde, ich habe einen vierstelligen Betrag von der Bank zu erwarten plus Zinsen.Und seit Anfang November nur 2 Eingangsbestätigungen der Santander, warum auch immer 2, es war nur ein Schreiben von mir. Bisher kein Geld, weder BG noch Zinsen.
      Mehr kann ich dazu nicht sagen. Vielleicht hat noch jemand andere Infos,zum Eingang beim Ombudsmann. Falls es hier nicht richtig ist, bitte verschieben.


      Deine Angaben kann ich bestätigen.
      Habe mein Schreiben bzgl. Targo schon frühzeitig am 13.11. losgeschickt. Rückschein war 3 Tage später zurück. Ich gehe davon aus, dass zu diesem Zeitpunkt noch nicht der Briefetsunami über den Ombudsmann hereingebrochen war und es deshalb zügig klappte. Wenn ich die Handvoll Mitarbeiterinnen auf der Homepage des Ombudsmannes sehe dann tuen die mir richtig leid, wenn da auf einmal tausende Schreiben zu bearbeiten sind.
      Ich bin sicher, die tuen ihr Bestes.
      Heute erst habe ich die schriftliche Bestätigung erhalten, dass meine Beschwerde in Arbeit ist.
      Die BG von der Targo habe ich zwar vorgestern zurückerhalten.
      Aber ohne Zinsen, deshalb lasse ich das Verfahren einfach weiter laufen in der Hoffnung, die Zinsen nach dem Urteil des Ombudsmannes irgendwann zu erhalten.
      Mehr kann man ja nicht machen, da man den Banken irgendwie hilflos ausgeliefert ist.
      Einen RA möchte ich nicht einschalten, da die Kostenfrage ungewiss ist, da werden viele ohne Rechtsschutzversicherung noch ihr blaues Wunder erleben.
      Ein System bei der targo ist eigentlich nicht zu erkennen.
      Ich habe bis zur Auszahlung nichts von denen gehört, kein BlaBla Blub Blub Brief bis das Geld plötzlich auf dem Konto war.
    • @heady

      Das habe ich mich auch gefragt, aber ich denke, es reicht wenn man schildert, dass die Bank ggf. nicht fristgerecht reagiert hat und man darum bittet, dass er sich der Sache annimmt. Ggf. ins Anschreiben die Darlehensnummer und den Namen der Bank natürlich. Und dann vor allem Unterlagen mitsenden, wenn vorhanden Kreditvertrag, Auszüge auf denen man die Bearbeitungsgebühr oder Gebühr anderen Wortlauts ersieht, und das entsprechende Schreiben an die Bank mitsenden in Kopie, auf das ggf. nicht oder nicht ausreichend reagiert wurde.
    • Ombudsmannsuche, Bearbeitungsgebühr, Geld zurück, Kreditrückzahlung

      Hallo,

      ich würde mal gern die Frage einstellen, wie man die zugehörige Ombudsmannstelle zu einer Bank findet, die ansonsten in keiner Liste aufgeführt ist.

      In diesem Fall handelt es sich um die Umweltbank Nürnberg, die für einen Photovoltaikkredit 4% Bearbeitungsgebühr berechnet hat, was nach meiner bescheidenen Kenntnis in der Sache als rückforderungsberechtigt eingestuft werden könnte.

      Die Bank selbst sieht das in ihrem Antwortschreiben natürlich nicht so. :thumbdown:

      Der Versuch den zuständigen Ombudsmann zu finden war bisher nicht erfolgreich und um die Verjährung auszuhebeln, würde ich das in diesem Jahr gerne noch erledigen.

      Weiß dazu irgend jemand aus dem Forum mehr, Ombudsmann oder weitere Vorgehensweise oder vielleicht auch diese Variante des Kredits betreffend?

      Vielen Dank im Voraus, IG123 :)
    • Hallo IG123,

      mit genau dem Thema habe ich mich heute auch beschäftigt, da ich genau den gleichen Fall habe (PV-Kredit bei der Umweltbank AG von 2009).
      Nach mehreren Telefonaten ist jetzt klar, dass die Schlichtungsstelle der Deutschen Bundesbank zuständig ist.
      Die Information findest du in den AGBs der Umweltbank (als Download hier umweltbank.de/kontakt/formulare.html) auf Seite 4 unter Punkt 21.

      Weitere Infos dann hier:
      bundesbank.de/Navigation/DE/Se…e/schlichtungsstelle.html

      Also, umgehend die Beschwerde dort einreichen und viel Erfolg !

      Gruß
      rumi2014
    • ich wollte heute meine Beschwerde an die Schlichtungsstelle der Bundesbank fertig machen und bin dann aber noch über das Thema gestolpert, dass eine Beschwerde dort keine (!!!) hemmende Wirkung hat und die Verjährung zum Jahresende doch eintritt X( weitere Kommentare erspare ich mir an dieser Stelle <X

      Meine Info basiert auf diesen Seiten (keine Garantie für Richtigkeit etc.)

      raheinemann.de/gebuehren-fuer-…e-jetzt-zurueckverlangen/

      und auch hier im Forum gibt es bereits diese Aussage

      Schiedsstellen, Ombudsmänner und was daraus wurde.... - Geld zurück - Finanztip-Community


      Tja, was jetzt ?(

      Wenn ich es richtig beurteile, bleibt nur der Gang zum Rechtsanwalt - und das ist jetzt zwei Arbeitstage vor Weihnachten genau der richtig Zeitpunkt :(
      Sollte diese Option mangels Termine nicht mehr möglich sein, wird man sich wohl geschlagen geben müssen ...

      Gruß
      rumi2014