BU mit Dienstunfähigkeitsversicherung

  • Hallo liebe Community,


    meine Tochter hat im September eine Ausbildung bei der Polizei begonnen. Wir wollten für sie eine BU mit Dienstunfähigkeitsklausel und Vollzugsunfähigkeitsklausel abschließen. Leider wurde sie bereits von zwei Versicherern abgelehnt.

    :?:Welche Erfahrungen gibt es im Bereich Vollzugsunfähigkeit? Braucht man dafür extra eine Versicherung? Oder genügt auch eine BU mit Dienstunfähigkeitsklausel? :?:

    Uns wurde das so argumentiert, dass eine Vollzugsunfähigkeit dann eintreffen kann, wenn beispielsweise die Benutzung der Waffe aufgrund einer Beschädigung der Hand/Armfunktionalität hinüber ist, dann wäre man Vollzugsunfähig und könne u. U. nicht mehr eingesetzt werden. Wie wahrscheinlich ist soetwas? Es geht in erster Linie darum, dass sie während der Ausbildung nur "Beamte auf Probe" ist und bei einer Vollzugsunfähigkeit die Ausbildung scheinbar abbrechen müßte.

  • Ich antworte, wenn ich mit dem Lachen fertig bin!!

    Marketing ist ALLES!

    1. eine DU-Klausel ist, außer bei Beamten auf Widerruf oder Probe eher irrelevant und dort braucht es schon der sehr speziellen Ausführung.

    ABER: sie erleichtert ggf. im konkreten Einzelfall die Erlangung der Rentenleistung!

    2. wenn wir jetzt in dieser Potenz angekommen sind, dann wirkt die gleiche in die Richtung "spezielle Dienstunfähigkeitsklausel"!

    3. wer dazu etwas lesen und verstehen will: DU - ja oder nein oder vielleicht


    P.S.: Vollzugsunfähigkeit ist übrigens der Fall, wenn ein verurteilter Straftäter seinen Dienst nicht antritt - ich hoffe ja, dass die Tochter keinen Anlass zur Sorge gibt, dass ausgerechnet dieses Risiko abgesichert werden soll!

  • Danke für die nette Vorlage JDS :). Ich denke schon, dass man uns Spezialmakler für BU nennen könnte tom70794 :).


    Eine allgemeine bzw. spezielle (Waffe tragen etc.) DU Klausel ist nice to have, aber nicht DAS alles entscheidende Kriterium bei einer BU für Beamte wie auf unserer Website ausführlicher beschrieben (einfach nach Schlemann Dienstunfähigkeitsversicherung googeln, ich darf hier nicht zu unserer Seite verlinken). Relevant bleiben ggf. Situationen, in denen z.B. der Amtsarzt subjektiv fälschlicherweise eine DU annimmt, bei der BU Prüfung (ggf. auf Grundlage des „richtigeren“ Gutachtens eines anderen Arztes) dann aber der objektive Grad der Einschränkung nicht erreicht wird.


    Beamte auf Widerruf oder auf Probe werden strenggenommen nicht für DU erklärt sondern entlassen. Die meisten DU Klauseln leisten dann aber auch.


    Zum Thema allgemeine vs. spezielle DU Klausel: Ein Polizist, der nach dem Verlust seines Zeigefingers nicht mehr schießen kann, in den Innendienst versetzt wird und dort ggf. weniger verdient, ist meistens auch berufsunfähig, da er seiner zuletzt ausgeübten Tätigkeit nicht mehr wie in gesunden Tagen nachgehen kann. Damit verliert auch eine spezielle Dienstunfähigkeitsklausel an Relevanz, nur der Nachweis geht schneller und einfacher.


    Hilfreicher für Cristina RG wäre m.E. Unterstützung bei der Klärung der Versicherbarkeit. Warum wurde die Tochter denn abgelehnt? Vielleicht lässt sich ja doch noch ein BU-Anbieter finden (mit oder ohne DU Klausel), der sie (ggf. mit Leistungsausschlüssen oder Risikozuschlag) versichert? Das sollten Sie über Ihren Versicherungsmakler nach sorgfältiger Aufbereitung der Gesundheitshistorie per Risikovoranfrage klären lassen. Selbst herumzupuzzeln ist da der völlig falsche Ansatz - weder "billiger" noch besser!

    Dr. Schlemann unabhängige Finanzberatung GmbH & Co. KG - Spezialisten für Private Krankenversicherung, Berufsunfähigkeit, Altersvorsorge, Geldanlage. Angaben gem. § 15 VersVermV, § 12 FinVermV: schlemann.com/erstinformationen/. Beiträge in der Finanztip Community erstelle ich mit größtmöglicher Sorgfalt, jedoch ohne Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen, deren Nutzung auf eigene Gefahr erfolgt.