Wenn man eine Aktie kauft - wird man dann immer zur Hauptversammlung per Post eingeladen?

  • Hallo zusammen,


    ich bin letztes Jahr das erste Mal mit Aktien in Berührung gekommen, da meine neue Firma Mitarbeiteraktien ausgegeben hat.

    Nun hatte ich dieses Jahr Post bekommen bezüglich Teilnahme an einer (Online) Hauptversammlung.


    Ich möchte nun nach längerer Überlegung nach und nach weitere Aktien anderer Unternehmen in mein Depot aufnehmen. Was ich aber vermeiden möchte ist, endlos viel Post zu bekommen, wenn ich nach und nach mehrere kleine Positionen habe.

    Wenn ich jetzt z.B. die Spanische Telefonica oder Johnson Johnson kaufe - bekomme ich dann auch von denen jedes Jahr Post - oder gibt es da ein Opt-In/Opt-Out Verfahren?


    Viele Grüße

  • Das mit der Post ist bei deutschen Namensaktien. Da kannst Du beim Depotanbieter der Eintragung widersprechen bzw, es ist so voreingestellt und die Eintragung kostet extra. Bei anderen Aktien muss man sich aktiv um Eintrittskarten bemühen über die Depotbank. Speziell die Neos nehmen dafür horrendes Geld.


    Unabhängig davon finde ich es empfehlenswert, den Geschäftsbericht und die Abstimmungspunkte zu studieren, wenn man sich als Investor versteht.