Riester-Rente #16

  • also jetzt bin ich völlig durcheinander. Eine so hohe Rendite in der Rente wird es wohl nicht geben, soweit verstehe ich das ja. Überhaupt gibt es derzeit nirgends eine besonders hohe Rendite ausser vielleicht mit ETF's, aber davon habe ich noch gar keine Ahnung und werde hier sicherlich einen gesonderten Beitrag öffnen.


    Die 7758 würde ich also doch als EINmal Zahlung erhalten und nicht nur in 20 Eur Häppchen?


    Wenn ich jetzt noch komplett unschlüssig bin, könnte ich aber auch erst mal alles beitragsfrei stellen lassen und dann immer noch kündigen oder?

  • Ich hatte nicht bedacht, dass so ein kleiner Betrag in 23 Jahren nicht verrentet werden wird. Du kannst entweder jetzt 2800 bekommen oder in 23 Jahren 7758.


    Um aus 2800 euro in 23 Jahren 7758 euro werden zu lassen bedarf es einer Rendite von 4,5%. Mit ETF hast du Chancen mehr Rendite zu erwirtschaften als diese 4,5%.


    Und ja, du kannst jetzt beitragsfrei stellen und irgendwann kündigen.

  • Also entweder jetzt ein wenig Geld (mit der Chance etwas daraus zu machen) oder in der Zukunft etwas mehr Geld.


    Eine laufende Rente wird es nur geben, wenn sich hinterher eine Monatsrente von ca. 50 Euro oder mehr ergibt. (Habe ich jetzt so einfach hochgerechnet.)

  • ich danke euch allen vielmals, ich weiß nun alles was ich wissen wollte. Bin begeistert von eurem Fachwissen ^^


    Auf ein neues bald wieder bzgl ETF's ;) ich freue mich schon. MSCI World muss ich mir schon mal vormerken

  • Ich hatte nicht bedacht, dass so ein kleiner Betrag in 23 Jahren nicht verrentet werden wird. Du kannst entweder jetzt 2800 bekommen oder in 23 Jahren 7758.


    Um aus 2800 euro in 23 Jahren 7758 euro werden zu lassen bedarf es einer Rendite von 4,5%. Mit ETF hast du Chancen mehr Rendite zu erwirtschaften als diese 4,5%.


    Und ja, du kannst jetzt beitragsfrei stellen und irgendwann kündigen.

    Eine letzte Frage habe ich an euch.


    Am Wochenende habe ich mich noch etwas mit dem Thema auseinander gesetzt. Was ist vom Verkauf der Versicherung zu halten? Ist das zu empfehlen und gibt es da seriöse Versicherungskäufer? Oder ratet ihr doch zu dem besprochenen Verkauf/Beitragsfreistellung?