ETF Portfolio

  • Seid gegrüßt!

    ich wollte jetzt mit einem Sparplan beginnen und zwar mit folgendem Portfolio: MSCI World (50%), MSCI EM (30%) und MSCI Europe small caps (20%) - jeweils thesaurierend.

    Also ich bin noch sehr jung und möchte einfach jeden Monat ca. 100-150 Euro einzahlen und wollte sowohl large caps, mid caps als auch small caps beinhalten und außerdem eine nicht zu große USA Gewichtung. Bei Scalable Capital ist die Sparplanführung für diese ETF`s von ishares/xtrackers scheinbar kostenlos.

    Ich hatte vorher noch nie ETF`s oder ähnliches , daher würde ich mich über Meinungen freuen :)

    Grüße, Devin!:thumbsup:

  • Hallo Devin, ohne jetzt Deine persönlichen Hintergründe zu kennen: Das schaut schon ziemlich gut aus. Finanztip empfiehlt einfach einen ETF auf den World-Index oder einen All-World-Index (inkl. Schwellenländer). Du "manipulierst" noch etwas, indem Du die Schwellenländer selbst hinzufügst und zusätzlich Europa.


    Zur Streuung ist das positiv, d.h. das Risiko ist breiter verteilt. In der Vergangenheit war die Rendite dieses Mix ordentlich. Der Weltindex allein hat in den letzten 10 Jahren besser rentiert, weil die US-Techwerte sehr gut liefen und immer höheren Anteil erreichten. Und Europa Small lief oft besser als Europa All. Ob das so bleibt, weiß niemand, daher ist Streuung gut für die Begrenzung des Risikos.

  • Hallo Devin, ohne jetzt Deine persönlichen Hintergründe zu kennen: Das schaut schon ziemlich gut aus. Finanztip empfiehlt einfach einen ETF auf den World-Index oder einen All-World-Index (inkl. Schwellenländer). Du "manipulierst" noch etwas, indem Du die Schwellenländer selbst hinzufügst und zusätzlich Europa.


    Zur Streuung ist das positiv, d.h. das Risiko ist breiter verteilt. In der Vergangenheit war die Rendite dieses Mix ordentlich. Der Weltindex allein hat in den letzten 10 Jahren besser rentiert, weil die US-Techwerte sehr gut liefen und immer höheren Anteil erreichten. Und Europa Small lief oft besser als Europa All. Ob das so bleibt, weiß niemand, daher ist Streuung gut für die Begrenzung des Risikos.

    Finde auch, dass es sich nach einem sehr guten Plan anhört.

    Kann man definitiv so umsetzen

  • devin3000

    Von der Aufteilung her ist das schon ok so!

    Ich sehe mehr so dass Problem, dass Du mit Deiner Sparrate einfach nicht genug Futter für die 3 ETF bekommst.

    Bedenke, dass man 1 mal jährlich sein Depot rebalancen sollte um wieder die ursprünglich gewünschte Gewichtung der ETF zu erreichen.

    Von daher wäre m.E. sinnvoll erstmal nur einen ETF auf den MSCI World zu besparen. Wenn Du dann in einigen Jahren die Sparrate höher schraubst, kannst Du immer noch einen EM/Europe Small Caps hinzunehmen.

    Justmy2Cent.


    Hauptsache Du fängst möglichst frühzeitig an!

  • Zunächst muss devin3000 damit zufrieden sein. Es übergewichtet EM und Europa. Kann man machen. Ich bin kein EM-Fan aufgrund eigener schlechter Erfahrungen, kann ja auch mal wieder anders werden. Das Europa-Gewicht ist in dem Kontext mMn zu hoch, wobei historisch das keine schlechte Wahl ist, aber auch das kann sich ändern-


    Da Thema Rebalancing zielt mMn vorrangig auf die Aktienquote. da das die Risikoeinstellung ist.

    Wenn man einen Faktor hat, der dauerhaft outperformt - das ist bei Small Caps der Fall - muss man den mMn im Risikoanteil nicht künstlich wegbalancieren, sondern ich würde den eher laufen lassen. Wie gesagt dann ggf. im Sicherheitbaustein nachsteuern.

  • Hallo devin3000,


    kann Dich zu Deiner Entscheidung in Deinen "sehr jungen" Jahren nur beglückwünschen. Meine Aufteilung ist beinahe gleich (60/30/10) und von daher finde ich Deine natürlich sehr gut ;)

    Die Anzahl Deiner ETFs werden keine Rolle spielen, da Du ja wahrscheinlich prozentuale Ausgabeaufschläge zahlen wirst. Also wenn Du Dich mit 3 laufenden ETFs wohl fühlst, dann manch es so. Und +100€ in jungen Jahren in ETFs zu zahlen finde ich schon sehr ordentich. Ich glaube , ich habe so mit 50€ angefangen, dann 300€, jetzt ein paar Tausend. Aber die Erfahrungen, die ich am Anfang gemacht habe, sind für mich noch heute wichtig. Während des Crashes im letzten März konnte ich so ganz locker durchschlafen.


    Viel Erfolg!