In ETFs investieren

  • Hallo FINANZTIP Community,


    Ich würde gern in ETFs investieren,

    dazu hab ich mir sowohl die Videos von FINAZTIP angeschaut,

    sowie auch das Buch „Handbuch Geldanlage“ und „Anlegen mit ETFs“ von der Stiftung Warentest gekauft.


    In allen ist die reden vom MSCI World, der für eine breite Risikostreuung und guter Rendite sorgt.




    Jetzt habe ich z.B. diese 5 ETFs die mir gefallen


    Amundi LU1437016972

    Amundi LU1681043599

    Amundi LU1681043672

    Amundi LU2089238203

    Invesco IE00B60SX394


    und 10.000 Euro auf meinem Konto und kann weitere 1.000 Euro im Monat in ETFs investieren.



    Nun zur Frage:

    Wie investiere ich mein Geld jetzt Sinnvoll mit guter Risikostreuung?


    Verteile ich die 10.000 Euro auf die 5 ETFs und mach einen Sparplan je 200 Euro pro ETF?


    Oder setzt ihr alles auf einen dieser 5 ETFs weil das gleiche dabei herauskommt?





    Zudem habe ich einen Bausparvertrag und mehrere Rentenversicherungen,

    die ich gerne auflösen möchte um stattdessen langfristig in ETFs zu investieren.


    Habe noch min 40 Jahre bis zur Rente.



    Ich Bitte um freundliche Beratung, ETFs sind absolutes Neuland für mich.

    Zudem lasse ich mich gern eines besseren belehren.


    Vielen Dank

  • Hallo Joshua, willkommen im Finanztip-Forum.


    Finanztip empfiehlt eine gemischte Anlage aus Fest-/Tagegeld und Aktien-ETF. https://www.finanztip.de/geldanlage/

    Bei den Aktien-ETF wird die Anlage in ein Produkt empfohlen, entweder ein ETF auf den MSCI World oder All World oder die nachhaltige Varianten. Die Empfehlungen gibt es hier https://www.finanztip.de/indexfonds-etf/fondssparplan/


    Der zweite und der letzte aus Deiner Aufzählung sind in der Empfehlungsliste enthalten. Der erste und der dritte sind zu neu, da Finanztip erst ab 5 Jahren Angebotsdauer die ETF empfiehlt. Der Vierte geht auf einen anderen Index.


    Ich würde entsprechend der Finanztip-Empfehlung den ersten oder dritten nehmen, je nachdem welchen Du bei Deinem Depotanbieter am günstigsten bekommst.

  • Hi,


    zuerst ein kurzer Servicehinweis (soll keine gemecker sein): Du hättest ruhig den ETF-Namen hinter der ISIN schreiben können, ansonsten muss jeder der hier antworten möchte, das selber raus bekommen, was du ins Visir genommen hast.



    Du möchtest also 40 Jahre lang in ETF investiert sein…?! Da brauchst du dir um Währungssicherung keine Gedanken machen. Und ob die Replikation Synthetisch oder Physisch ist, spielt seit einiger Zeit auch keine Rolle mehr.


    Interessant wäre nur die Frage, ob du die Ausschüttungen für was anderes nutzen willst, oder ob du lieber den Zinseszins Effekt nutzen möchtest. Also lieber ausschüttende ETF oder doch Thesaurierend.


    Und welchen davon sollst du nehmen? Wenn du selber ein gutes Gefühl hast und dich wohl fühlst mit Deiner Auswahl, dann ist alles gut. Wie du selber bestimmt schon rausbekommen hast, ist eine breite Anlage (MSCI Word) schon mal eine gute Wahl. Eine „Bewertung „ einer Auswahl von ETF auf MSCI World findest du hier: https://www.finanztip.de/indexfonds-etf/msci-world/


    Als kleinkrämer würde ich mir EINEN (MSCI Word) aussuchen und dabei bleiben, das erleichtert das eigene Management. Falls du in verschiedenen ETF investieren möchtest, dann ist mein Rat, das in unterschiedliche Themen zu machen. Also z.B: einen MSCI World (als Brot und Butter-Geschäft) und dann einen in nachhaltige Anlage oder einen auf Schwellenländer oder oder oder….

  • Ich möchte noch auf das Thema Bausparvertrag eingehen.

    Wenn es Altverträge sind gibt es bei Darlehensverzicht teilweise tolle Verzinsungen.

    Sein komplettes Vermögen in ETF anzulegen, wird auch nicht von Fachleuten empfohlen. Die Streuung macht's..

    Zudem zahlt der Staat ab nächsten Jahr noch 10 Prozent Prämie auf 700 Euro bei ledigen (es gelten Einkommensgrenzen)

    Nur bevor du jetzt vorschnell den Vertrag auflöst.


    Viele Grüße

  • Zu MichaG würde ich gerne noch hinzufügen, dass ich an deiner Stelle deine Rentenversicherungen auch noch auf Herz und Nieren prüfen würde. Da gibt es ja dann auch diverse Möglichkeiten (Beitragsfrei stellen, kündigen, Verkauf auf dem Zweitmarkt).


    Bevor du diese auch einfach alle kündigst.

  • Zu MichaG würde ich gerne noch hinzufügen, dass ich an deiner Stelle deine Rentenversicherungen auch noch auf Herz und Nieren prüfen würde. Da gibt es ja dann auch diverse Möglichkeiten (Beitragsfrei stellen, kündigen, Verkauf auf dem Zweitmarkt).


    Bevor du diese auch einfach alle kündigst.

    Guter Hinweis, Danke.

    Unbedingt auch prüfen ob z.B. ein BU-Schutz mit "integriert" ist..