Große Summe im Allzeithoch investieren??

  • Du meinst also, diese 5 ETFs wären die richtige Wahl für mich, anstatt der 3 von mir genannten?

    Nein, so etwas würde ich nie sagen. Ich kann und darf nicht beraten.


    Ich versuche es noch mal:

    Dein 3 ETF-Ansatz ist soweit für mich OK, er adressiert EM mit - das ist allgemeine Lehrmeinung und damit OK - und einen Faktor - SIze - das ist auch OK. In der Tendenz ist Size mit 20% hoch gewichtet, da aber insgesamt der Ansatz konservativ ist das für mich noch OK.


    Der 60%-Anteil ist mir nicht klar ob es World oder ACWI sein soll, bzw. bei Vanguard Developed oder All World.


    Die Gesamtsicht sollte zeigen, dass die einzelnen Komponenten keine wesentliche Outperformance in den letzten sechs Jahren gegenüber einem Ein-ETF-Ansatz gebracht haben. Das heißt aber nichts. Du hast mit EM und Size zwei Faktoren, die sich in Zukunft positiv auswirken können.

  • Dann könnte ich EM und small Caps auf jeweils 10 oder 15% setzen, statt 20%.


    Und es sollte all World IMI sein. Eben mit Schwellenländern.


    Passt das?:/


    Danke!

  • Teekanne

    Ich empfehle hier mal wieder den Finanzwesir, der sich mal die Mühe gemacht hat, unterschiedliche ETF-Mixe durchzurechnen (rückwirkend betrachtet).

    https://www.finanzwesir.com/blog/etf-index-rendite-vergleich

    Man beachte dabei insbesondere die beiden Absätze am Ende des Artikels!


    Hauptsache kaufen! Nicht morgen, sondern heute und dann konsequent dabei bleiben.

    Man sollte sein eigentliches Ziel nicht aus den Augen verlieren. Mir geht es darum meinen Lebensstandard auch im Alter halten zu können. Dazu brauche ich zu Rentenbeginn Summe XXX€. Ob nun mein ETF-Depotwert zu Rentenbeginn 250k€ oder 270k€ beträgt, wäre mir egal, solange der Wert über der von mir benötigten Summe liegt.