Tatsächliche Kosten und Auswirkungen auf Rendite

  • Hallo,


    über folgenden Finanztip Artikel https://www.finanztip.de/geldanlage/sparen-fuer-kinder/ bin ich auf das Thema ETF

    und Junior Depot aufmerksam geworden.


    Ich habe also ein Junior Depot bei der Comdirect Bank eröffnet und nun finde ich es gar nicht so "einfach" wie im Artikel beschrieben. Überall die unterschiedlichsten Begriffe:


    - laufende Kosten (TER)

    - Produktkosten

    - Kosten bei Wertpapierverkauf

    - Ausgabeaufschlag


    usw.


    Da ich bei der Anmeldung des junior Depot einen Fonds angegeben haben musste, habe ich diese WKN aus einem Finanztip Artikel gewählt: LYX00C und nun nachträglich eine Kosteninformation dazu bekommen. Habe ich den Fonds jetzt schon automatisch im Depot ?


    Es fehlt mir die Transparenz welche Kosten wirklich entstehen und wie stark sie die Rendite reduzieren. Denn ich kann nur das tun was ich auch vollständig verstehe.

    Über laufende Kosten (TER) steht in dem erwähnten Finanztip Artikel beispielsweise nichts.


    Speziell der angegebene Fonds hat voraussichtlich keine Orderkosten. Was heißt hier voraussichtlich ? Wie lange hat er denn keine Orderkosten ?


    Gibt es tiefere Informationen zum Thema ? Es erscheint mir kompliziert und völlig intransparent mit seitenweise PDF Dokumenten und Begriffen.


    Beste Grüße,

    Thomas


    BörsenplatzabhängigesEntgelt

  • Gut, ich habe den Punkt gefunden, wo man die Sparpläne anlegt. Dort ist tatsächlich der ursprünglich angegebene Fonds bereits angelegt, also LYX00C.


    Wie ich verstehe gibt es bei ETF den Begriff "Ausgabeaufschlag" eigentlich nicht. Dafür aber die Ordergebühr. Die derzeit bei 0,00 € für den angegebenen Fonds liegt.


    Pro Jahr entstehen dann also bei dem angegebenen Fonds Kosten in Höhe von ca. 0,45% was die Rendite entsprechend reduziert.

  • Hallo fast-forward , willkommen im Finanztip-Forum.


    Die Aktionen für kostenlose Fonds im Sparplan sind zeitlich begrenzt. Wenn er ausläuft bekommst Du von Comdirect eine Info ins Postfach. Die kostenlosen für 2021 s. hier https://www.comdirect.de/cms/m…h:pdf_alle_etfs:brokerage Deiner steht unten auf Seite 3.


    Zu der Kosteninformation: Bei Comdirect (und anderen) ist die so aufgebaut, dass man fünf Jahre den Sparplan bespart und am Ende verkauft. Die Kosten setzen sich dann zusammen aus

    den Kosten für die 12 Raten pro Jahr. Dem stehen Zahlungen des ETF-Anbieters entgegen -> 0€

    die Haltekosten sind der durchschnittlich angelegte Betrag * die TER (0,45%). Diese Kosten werden auf Fondsebene erhoben, d.h. darüber kommt keine Abbuchung o.ä. Die tatsächlichen Kosten sind geringer. Für die letzten vier Jahre ist die Trackingdifferenz = Abweichung vom Index 0,22%.

    Am Ende wird der Verkauf unterstellt zum Standardpreis.


    Ausgabeaufschlag fällt nicht an.


    Weitere Fragen?

  • Hallo fast-forward


    Bei ETF kann es Kauf-, Halte-, und Verkaufskosten geben. Dein ETF bei Comdirect ist ein Toppreis ETF, daher sind die Kaufkosten gleich null. Haltekosten entsprechen der Total Expense Ratio TER. Du sagst es sind 0,45%, ich hab es nicht geprüft. Dann wirst du Verkaufskosten haben. In der Kosteninformation von Comdirect wird davon ausgegangen, dass du den ETF nach exakt 5 Jahren komplett verkaufst. Bei den wenigsten Sparplänen wird das der Fall sein. Daher kannst du diesen Posten bis zum Verkauf gedanklich parken.


    Die 0,45% werden dem Fondsvermögen entzogen, bei manchen Fondsgesellschaften täglich (0,45% / 365). Dies belastet die Rendite, du siehst es aber nicht auf deinem Depotauszug.

  • Vielen Dank für die Antwort!


    Ja: was bedeutet durchschnittlich angelegter Betrag ?


    Ich hatte beim Depot-Abschluss erst einmal 25 € angegeben.
    Also steht in der Kosten-Information:


    1. Jahr 300 € - Gesamtkoten 0,71 €

    2. Jahr 600 € - Gesamtkosten 2,12 €


    usw.


    Wie berechnen sich diese angenommenen Gesamtkosten ?