R+V Safe und Smart

  • Mich würde eure Meinung zu oben genannten Produkt interessieren.

    Mir ist natürlich klar, dass man diese Aufteilung auch selbst über ein Pantoffelportfolio günstiger hinbekommen würde.


    Geht es in die richtige Richtung? (kein aktives Fondsmanagement)

    Welche Nachteile seht ihr?

    (ggf. neben den höheren Kosten ggü. ETF,

    relativ hohe Gewichtung DAX mit 1/3)



    Freue mich auf Feedback!

  • Geht es in die richtige Richtung?

    Im Grundsatz ja.


    Es gibt auf beiden Teilen erhöhte Kosten. In der Monatsinformation lese ich was von 0,95% Kosten für den Chancen-Teil. Es scheinen hohe Abschlusskosten anzufallen, da nach der Beispielrechnung der sichere Bereich nach fünf Jahren noch im Minus ist. Ferner ist es eine Rentenversicherung, die nur zu 90% geschützt ist, dagegen wäre Tages- / Festgeld zu 100% geschützt.


    Das Chancenkapital hat 2020 1,29 % gebracht, das ist natürlich enttäuschend.


    Im Vergleich zu einem Robo oder dem Mischportfolio vom Raisin würde ich wahrscheinlich diese bevorzugen.

  • Hallo MichaG, wo ist denn das Produktinformationsblatt versteckt? Ich finde nur das Marketing-Material.

    Hab es leider aktuell auch nicht greifbar, sorry.

    Mir würde ein allgemeines Feedback ausreichen;)

    Ich biete das Produkt in meinem Alltag meinen Kunden an die z.B. Geld auf dem Tagesgeldkonto parken und noch keine Erfahrungen im Wertpapierbereich haben.

    Meine Kunden sind i.d.R. nicht auf Finanztip unterwegs und wollen ihre Finanzen auch nicht selbst regeln.