0,5% bei Hybridfahrzeuge

  • Nein,

    es muss nichts nachgewiesen werden!

    Und genau das ist der Grund, warum die Hybridfahrzeuge gerade als Dienstfahrzeuge sehr beliebt sind. Die überwiegende Anzahl von Dienst(hybrid)fahrzeugen wird wohl niemals elektrisch gefahren sein. Gab zu dem Thema auch vor einiger Zeit mal eine Doku im Fernsehen...

    Untern Strich verbrauchen die Hybriden im reinen Fossilbetrieb sogar mehr Sprit als ein vergleichbares Fahrzeug ohne den ganzen Hybridteil.

  • In dem Unternehmen, in dem ich arbeite (großer deutscher Industriekonzern mit Sitz in Essen ;)), kann man zwar Hybridfahrzeuge und Stromer als Dienstwagen bestellen. Da die Systemleistung (eine abgeminderte Addition der Verbrenner-und der Elektroleistung) aber sehr hoch ist, hat man über die Dienstwagenrichtlinie dafür gesorgt, dass nur Führungskräfte oberhalb der Geschäftsführerebene (mit vielen zulässigen PS) diese Fahrzeuge bestellen können. Also ein reines Green-Washing-Deckmäntelchen-Getue. Deswegen werde ich wieder einen schönen Passat Variant 2.0 TDi bestellen und dafür ordentlich Steuern blechen. Schade, für die täglichen 40km hin und zurück ins Büro wäre der Plug-In-Hybrid ideal gewesen, weil rein elektrisch fahrbar. ||