ETF-Sparplan

  • Guten Morgen zusammen,


    ich bin noch ziemlich neu in der ETF-Welt und habe vor etwas mehr als einem halben Jahr begonnen. Ich habe bisher auch nur als Einmalanlage knapp 5k in den Vanguard FTSE All World investiert und bin bisher eigentlich sehr zufrieden mit der Entwicklung. Dazu hatte ich noch (das war quasi zum Ausprobieren) 500€ in den iShares NASDAQ 100 investiert...auch damit bin ich zufrieden.


    Jetzt überlege ich, erneut zu investieren, bin mir aber unsicher, was die Strategie angeht.


    Eigentlich hatte ich über einen Sparplan nachgedacht... keine große Summe, aber monatlich vielleicht 50€.

    Macht es Sinn, den Sparplan auf einen meiner schon existierenden ETFs "draufzusetzen"?

    Oder vielleicht einen Sparplan (evtl. in Verbindung mit einer kleinen Einmalanlage) mi einem weiteren ETF zu starten? Man liest immer viel über den momentan so gehypten iShares Clean Energy... vielleicht wäre das eine Alternative?


    Über Antworten würde ich mich sehr freuen... vielen Dank im Voraus!

  • Hallo Selch, willkommen im Finanztip-Forum.


    Finanztip empfiehlt die Anlage in weltweit breit gestreute ETF s. https://www.finanztip.de/indexfonds-etf/fondssparplan/ Der Vanguard ist letztlich ein Klon dazu, der aufgrund formaler Erwägungen nicht auf der Empfehlungsliste steht. Soweit mal alles richtig gemacht.


    Der NASDAQ und der Clean Energy sind letztlich Sektorwetten auf Technologie bzw. saubere Energie, wobei der Clean Energy durch relativ wenige Werte und engeren Sektor noch riskanter ist. Wenn diese Sektoren gut laufen sind sie ein Super-Investment, wenn nicht kann es auch drastische Rückschläge geben. Der Clean Energy ist heute weniger wert wie vor 20 Jahren. https://www.fondsweb.com/de/IE00B1XNHC34


    Eine Lösungsmöglichkeit ist ein sog. Core-Satellite-Ansatz. Dies bedeutet, dass man den überwiegenden Anteil in einen breit anlegenden ETF steckt und kleinere Positionen in "heißere" Anlagen in der Hoffnung, dort mehr Rendite zu bekommen, aber nur in kleinen Dosen um die Gesamtanlage bei Rückschlägen nicht zu gefährden.


    Das Verhältnis Vanguard - NASDAQ finde ich in diesem Sinne OK. Wenn Du einen kleinen Sparplan aufgeteilt auf den Vanguard und den Clean Energy machen würdest würdest Du zum einen Dein Kerninvestment stärken und eine zweite Chance auf Zusatzrendite dazu nehmen.


    Warnhinweis: Dies entspricht nicht den Empfehlungen von Finanztip. s. Link oben.

  • Hallo Selch und Herzlich Willkommen hier im Forum,

    ich bin ein Vertreter des klassischen 'Buy-and-hold' eines breit diversifizierten ETF (z.B. FTSE All World) und habe auf diese Strategie auch meinen Sparplan abgestimmt.


    Aber Jeder wie er/sie mag. Mach doch einfach, was Du für richtig hältst!

    Was hast Du schon zu verlieren? Bei 50€/Monat braucht es 1 Jahr, bis du ca. 10% Deines gesamten Portfolios in Deinen gehypten Wunsch-ETF investierst hast. Evtl. hat es sich in 12 Monaten mit dem Hype dann auch schon wieder erledigt... ;)

  • Bzg. Sparplan möchte ich noch erwähnen, dass Du die Kosten berücksichtigen solltest. Wenn da z.B. 5€ Gebühren pro Rate anfallen, wären das bei 50€ Sparrate schon 10% die an Gebühren verloren gehen!

    Die meisten Broker haben einige wenige Fonds zu besonders günstigen Konditionen, vielleicht ist da ja was passendes dabei.