Kryptowährungen

  • Hallo liebe Leute von Finanztip,


    habe mal eine Frage zum Thema Geldanlage:


    Mir ist von ’guten Bekannten’ eine Mitgliedschaft in der HYPER-Communityempfohlen worden.
    Mit kleinen Mitgliedsbeiträgen ab 300 Dollar könnte man sein Geld angeblich in wenigen Monaten verdoppeln bzw. verdreifachen!


    Sind Euch diese Anlagemöglichkeiten in einem HYPER-Fund oder Begriffe wie YEM-Foundation schon mal begegnet?
    Wenn ja, bitte ich Euch um eine kurze Stellungnahme, inwieweit es sich hierbei um was Ernst zu nehmendes oder nur um Bauernfängerei handelt.


    Vielen Dank für Eure klasse Arbeit!!!


    Mit freundlichem Gruß von einem treuen Leser der Finanztip-Leser.
    Heinz_007





    Saidi hilft Dir in seinem Podcast bei allen Fragen rund ums Thema Geld:

    https://geld-ganz-einfach-saidis-finanztip-podcast.podigee.io

    Finanztip-Newsletter abonnieren und keinen Spartipp mehr verpassen:

    https://newsletter.finanztip.de?utm_source=Sharing&utm_medium=email

  • Hallo Heinz_007 , willkommen hier im Forum!


    Ich mache mir gar nicht die Mühe, nach dem Fonds oder der Community zu suchen. Solche Angebote sind immer Bauernfängerei. Du zahlst, jemand verdient, Du verlierst. Kleine Gewinne am Anfang sollen meistens locken, das böse Erwachen kommt später.

  • Hallo Heinz_007 , willkommen hier im Forum!


    Ich mache mir gar nicht die Mühe, nach dem Fonds oder der Community zu suchen. Solche Angebote sind immer Bauernfängerei. Du zahlst, jemand verdient, Du verlierst. Kleine Gewinne am Anfang sollen meistens locken, das böse Erwachen kommt später.

    Ich hätte genau identisch geantwortet.

    Möchte das Thema noch um einen Satz erweitern.


    Gier frisst Hirn;)


    Würde absolut empfehlen die Finger davon zu lassen.

  • Hallo Heinz_007, habe noch nichts davon gehört, nach ein paar Minuten googeln habe ich glaube ich verstanden, dass die YEM-Foundation versucht, das Bezahlen mit Kryptowährungen in Entwicklungsländern zu fördern. Die Hypercommunity verspricht Wissensvorsprung beim Investieren in Krypto- und Blockchainthemen, hat eine Gruppe auf Facebook, mach dich dort doch mal schlau, oder hier https://oa1vqpno.sibpages.com/hyper-community-world-official.

    Also zusammengefasst, das hat beides nichts mit meinem Verständnis von passivem und diversifizierten Investieren zu tun sondern eher mit Sektorwette. Und wenn dir versprochen wird, deinen Einsatz innerhalb eines bestimmten, kurzen Zeitraumes zu verdoppeln, hört sich das eher nach diesem Investitionsansatz an:


    Deshalb gönne ich mir gleich einen Grappa und dann das:

    Viel Erfolg beim Investieren 😏

  • Eins ist mir jetzt schon klar die alle das hier schlecht reden sich eine Jahrhundert Change entgehen lassen und das mit Sicherheit bereuen werden. Ist aber ein typisch Deutsches verhalten. Schaut einfach mal über den Tellerrand hinaus und verlasst mal Euere Wohlfühlzone und schaltet das zwischen Eueren Ohren ist einfach mal ein. Diese Gedanken entstehen nur weil wir Digital uns in Deutschland noch in der Steinzeit befinden.

    Also meine französisch-stämmige Suchmaschine liefert mir relativ schnell Hinweise auf Geschäftsgebaren jenseits meiner Wohlfühlzone.

  • Eins ist mir jetzt schon klar die alle das hier schlecht reden sich eine Jahrhundert Change entgehen lassen und das mit Sicherheit bereuen werden. Ist aber ein typisch Deutsches verhalten. Schaut einfach mal über den Tellerrand hinaus und verlasst mal Euere Wohlfühlzone und schaltet das zwischen Eueren Ohren ist einfach mal ein.


    Lieber Onkel Klaus,


    ich bin vermutlich einer der schlimmsten Schlechtreder und generell gehen bei mir alle Alarmglocken an, wenn Abzocker ihr Ansinnen so nett verpacken, wie es bei deinen "neuen Freunden" der Fall ist. Ich werde aber nicht den Fehler machen, öffentlich konkrete Kritik zu äußern... weil es u.U. zu Lasten von Finanztip gehen könnte, wenn einer der Verantwortlichen bei deinen "Freunden" eine Abmahnung losschickt.

    Als nicht ganz so typisch Deutscher habe ich schon frühzeitig, als Leute noch glaubten Bitcoins würden aus leeren Bittburger-Bierdosen gemünzt, ein "paar" Coins (mit Spielgeld) gekauft... einen Teil vor dem ersten ATH verkauft, auf das der erste kräftige Absturz folgte, danach etwas Daytrading betrieben, vor nicht allzu langer Zeit wieder einen ordentlichen Teil vertickt... und halte inzwischen neben einigen BTC auch einige andere Coins. All in all gehöre ich damit zu denjenigen, die durchaus "die Hose offen tragen" könnten.

    Das weiche Zeugs zwischen den Ohren habe ich schon lange in Betrieb, sehe dies aber nicht bei den "armen Würstchen", die mit ein paar Hundert Dollar in der Jetztzeit versuchen wollen sich die Taschen voll zu machen.

    Wenn du mit was auch immer fett Geld verdienen willst, dann nutze die Schwabbelmasse zwischen deinen Ohren, verschaffe dir neben etwas "Spielgeld" spezifische Kenntnisse und lege los... Jedenfalls brauchst du zu deinem wirtschaftlichen Glück weder besondere Finanzprodukte, noch Vorreiter-Organisationen, die... was sage ich... höre dir mal Money For Nothing an... und du bekommst eine leichte Ahnung davon...