Umfrage welche Bank hat schon die Bearbeitungsgebühr zurück bezahlt

  • also..erst mal danke für all die Infos :-) Hab jetzt mal ne chronologische Auflistung wie folgt:
    - 30.10.14 Rückforderung an die Targobank gesandt mit Forderung von 2 Krediten aus 2005 und 2006 (damals Citibank)
    hab hierzu das hier vorgeschlagene Schreiben verwendet. Gesamtsumme 1676,97 ohne Zinsen, hab es aber mit den 4% Zinsen eingefordert mit Zahlungsfrist bis 21.11.14
    - KEINE Reaktion (außer der Rückantwortkarte des Einschreibens
    - Am 25.11.14 erneute Zahlungsaufforderung von mir mit Fristsetzung zum 10.12.14
    - Am 1.12.14 ein Schreiben der Targo: Sehr geehrte Frau.....wir haben ihr Schreiben ....erhalten. Die in den letzten Monaten zu dieser Frage ergangenen Entscheidungen des BGH betrafen die Verträge anderer Kreditinstitute. Wegen der abweichenden Gestaltung unseres Kreditangebotes sind diese Entscheidungen zur Unzulässigkeit von Kreditbearbeitungsgebühren nicht unbedingt übertragbar. Dies haben einige Gerichte auch nach der Entscheidung im Mai 2014 noch so entschieden.
    Ungeachtet dessen erstatten wir aus Kulanz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht nicht verjährte Bearbeitungsgebühren, soweit nicht andere Leistungen erfolgt sind. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Prüfung und Abwicklung ..........dauert.
    Sie müssen keine weiteren Maßnahmen ergreifen, um eine etwaige Verjährung zu verhindern. Insbesondere ist es nicht notwendig, einen Anwalt zu beauftragen, einen Mahnbescheid zu beantragen oder ein Ombudsmannverfahren einzuleiten.
    Um Ihre Rückforderung bearbeiten zu können benötigen wir noch Kreditkontonummer und Bankverbindung......"


    - Am 09.12.14 dann diese fehlenden Infos an die Targo gesandt.
    - Am 5.2.15 ein Schreiben der Targo, dass die Bearbeitung noch Zeit braucht und die Verzögerung zu entschuldigen sei.
    - Am 25.3.15 ein Brief der Targo indem darauf hingewiesen wird, dass es Änderungen in der Kirchensteuer gibt und die Bank verpflichtet ist, die Kunden darüber zu informieren ( Bin aber schon jahrelang KEIN Kunde mehr dort)
    - Ende März dann eine Überweisung auf mein Konto von 8,37 €
    - Am 1.4.15 neues Schreiben der TArgo: ".....Sie wünschen, das wir die Bearbeitungsgebühr für ihren Kredit mit der Nummer....erstatten. Der BGH hat in mehreren Entscheidungen für andere Institute entschieden, das laufzeitunabhängige Kreditbearbeitungsgebühren unzulässig sein können. Da diesen Entscheidungen zu Grunde liegenden Verträge weichen von dem mit ihnen geschlossenen Vertrag ab, so dass Sie diese Entscheidung nicht zwingend auf das mit Ihnen geschlossene Vertragsverhältnis übertragen können. Ungeachtet dessen haben wir die vereinbarte Bearbeitungsgebühr aus Kulanz ohne Anerkennung einer Rechtspflicht erstattet.."


    SOOOOOO, von dem erstatteten Vertrag hatte ich aber nie was erwähnt, weil ich den nicht mehr im Kopf hatte (war ein Mini Vertrag , der über ein Warenhaus lief. ) Meine jedoch festen Kreditverträge aus 2005 und 2006 wurden mit keinem Satz erwähnt.

  • CreditPlus hat bereits nach 2 Wochen gezahlt. Natürlich ohne Zinsen. Aber leider lese ich hier nichts über die Postbank.
    Ich warte bereits seit 4 Monaten. Ich habe nach der ersten schriftlichen Nachfrage eine Antwort erhalten, dass sie meine Unterlagen noch nicht bearbeitet haben. 1 Woche später ein neues schreiben, dass sie alles zahlen, wenn der Anspruch besteht und sie auf Verjährung verzichten. Dies ist allerdings auch schon 2 Monate her. Ein Anruft vor 10 Tagen hat nichts ergeben. Ich soll mein Konto beobachen!!!! Evtl. als Beschäftigungsmaßnahme? Naja, aber eine Auskunft gab es halt nicht. Nur dass es sich bis in die erste Jahreshälfte ziehen kann. Ich werde jetzt meine Kundenberaterin bei der Postbank aufsuchen mit der Bitte dort nachzufragen wie der Stand ist. Hat jemand auch Erfahrung mit der Postbank?

  • Ich will nicht nerven, aber gibt es hier Irgendjemanden der von der tollen NORISBANK schon etwas gekriegt hat ?


    Ich bin nämlich kurz davor über den Ombudsmann zu gehen, die versuchen einen echt für dumm zu verkaufen. Mit Abstand das fürchterlichtste Geldinstitut was ich je gesehen habe.


    Norisbank kannst du vergessen, ist das letzte Schrottinstitut. Ich würde mal schleunigst wechseln an deiner Stelle..

  • Santander hat heute 3 BG komplett inkl. Zinsen, ohne jemals eine Info oder ein Schreiben von denen erhalten zu haben, überwiesen


    Ohne Anwalt, lediglich Ombudsmann der die Verjährung gehemmt hatte.
    Das Ganze am 23.12.2014 eingereicht. Wie geschrieben, nie eine Info von Santander erhalten, war heute das Geld auf dem Konto. Alles korrekt und auf den Cent genau mit Zinsen.


    Also Geduld Leute, es geht auch ohne Anwalt und Mahnverfahren.