Erfahrungen mit Online-Scheidung

  • Hallo Zusammen,


    mein Mann und ich möchten uns nach nunmehr längerer Trennungszeit scheiden lassen. Ich habe nun ein wenig recherchiert und gelesen, dass es auch die Möglichkeit einer sogenannten Online Scheidung gibt und diese ggfs. sogar kostengünstiger als eine konventionelle Scheidung ist.


    Eigentlich finde ich dieses Angebot - insbesondere in der derzeitigen Corona-Situation - ziemlich ansprechend, aber ich habe etwas Sorge, dass das doch nicht so seriös ist wie ein konventionelles Scheidungsverfahen und man am Ende auch weniger gut beraten wird.


    Ich wollte daher mal fragen, ob jemand hier schon mal eine solche Online Scheidung gemacht hat und damit zufrieden war. Vielleicht kann ja auch jemand ein wenig erzählen wie das ganze so abläuft und ob und wo sich Unterschiede zum sonstigen Verfahren deutlich machen.


    Ich würde mich über eure Antworten sehr freuen, vielen Dank schon vorab.

  • Guten Tag,


    ich glaube, die Online Scheidung ist vor allem für diejenigen eine gute Lösung, für die Zeit Geld bedeutet. Denn wer sich für eine Online Scheidung entscheidet, spart extrem viel Zeit. Wieso?


    Erstens muss man nie auf einen Termin beim Anwalt warten, man muss diesen Termin nicht einmal vereinbaren. Denn jederzeit kann man den Anwalt per E-Mail oder telefonisch kontaktieren. Für Menschen, die den persönlichen Kontakt bevorzugen, ist das sicher ein Nachteil. Jedoch geht es in der aktuellen Pandemie-Lage sowieso nicht anders. Und unseriös wird die Beratung dadurch, dass sie online stattfindet, auch nicht.


    Hinzu kommt, dass du den Scheidungsantrag zum frühestmöglichen Zeitpunkt online ausfüllen und abschicken kannst. Gleiches gilt für mögliche Anträge auf Prozesskostenhilfe oder den Ausschluss des Versorgungsausgleichs. Machst du den Start und schickst das Antragsformular ab, bringst du den Prozess selbst direkt ins Rollen und beschleunigst den Ablauf, den dir dann im Weiteren dein Online Anwalt erklären wird.


    Freundliche Grüße

  • Britta

    Hat den Titel des Themas von „Erfahrungen mit online Scheidugn“ zu „Erfahrungen mit Online-Scheidung“ geändert.