Fondsgebundene LV vor 2005

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu hier und möchte gleich mal eine Frage stellen.

    Wußte gar nicht, dass es ein Forum gibt. Schaue meist die Videos auf Youtube.

    Mich beschäftigt schon seit geraumer Zeit meine Altersvorsorge.

    Habe eine Fondsgebundene LV aus dem Jahr 1999. Die Restlaufzeit wären 17 Jahre.

    Es ist schon gut was angespart, jedoch möchte ich den Vertrag gern kündigen und das Geld in ETF´s anlegen.

    Der Fonds hat keine gute Rendite und die Kosten, auch für den Todesfall, sind mir zu hoch.

    Ich würde gern wissen, ob ich bei Kündigung Steuern zahlen muß oder ob mir die angesparte Summe steuerfrei ausgezahlt werden kann. Ich habe diesbezüglich keine genauen Aussagen im Netz finden können.

    Ich weiß halt nicht genau, ob nach mind. 12 Jahren Laufzeit bei einem Altvertrag bei vorzeitiger Beendigung durch Kündigung steuerfrei ausgezahlt wird oder ob ich mit Steuern rechnen muß und nur am Laufzeitende die Steuerfreiheit gilt.

    Wäre super, wenn mir jemand eine verlässliche Antwort geben könnte.

    Vielen Dank!

  • Hallo.


    Die Kündigung einer derart alten Lebensversicherung sollte man nicht übers Knie brechen. Auch die Möglichkeit eines Widerrufs sollte geprüft werden, wenn man sich tatsächlich trennen will. Daher sollte eine fachkundige Person auf den Vertrag schauen.

  • Ich war vor einiger Zeit in einer ähnlichen Situation und habe meinen Vetrag von einem unabhängigen VersicherungsBERATER gegen Honorar prüfen und durchrechnen lassen. Mit dem Ergebnis war ich mehr als zufrieden. Ich konnte meinen Vetrag nachträglich wegen mehrerer Fehler seitens der Versicherungsgesellschaft widerrufen bzw. rückabwickeln.


    Allerdings wirst du bei vorzeitiger Kündigung/Rückabwicklung Steuern zahlen müssen. Trotzdem hat es sich in meinem Fall aufgrund der hohen Kosten und der geringen Rendite gelohnt.

  • Allerdings wirst du bei vorzeitiger Kündigung/Rückabwicklung Steuern zahlen müssen.

    Wobei ich mir nach einiger Recherche in diesem Punkt doch nicht mehr so sicher bin. Zumindest für den Fall, dass ein Vertrag von vor 2015 rückabgewickelt wurde. Vielleicht weiß ja jemand mehr zu dem Thema?! Die entsprechende Steuererklärung dazu steht bei mir selbst noch an 😉

  • Vielen Dank erst mal an alle für die vielen Antworten!:thumbup:

    Welche Fonds-LV hast Du denn?

    Es ist eine fondsgebundene LV, die von der Gothaer betreut wird. Beim Fonds handelt es sich um den RWS Aktienfonds (WKN:976330), welcher zu hohe Kosten hat und die Performance lässt auch zu wünschen übrig.

    Die Kündigung einer derart alten Lebensversicherung sollte man nicht übers Knie brechen. Auch die Möglichkeit eines Widerrufs sollte geprüft werden, wenn man sich tatsächlich trennen will.

    Das will ich auch nicht! Beschäftige mich schon eine ganze Weile damit.

    Die Möglichkeit des Widerrufs besteht bei mir nicht. Dies ist schon abgeklärt worden.

    Allerdings wirst du bei vorzeitiger Kündigung/Rückabwicklung Steuern zahlen müssen.

    Genau, das ist der Punkt, den ich gern genau wissen möchte.

    Bei vorzeitiger Kündigung steuerfrei ausbezahlt und beendet oder aber versteuert?:/



  • Es ist eine fondsgebundene LV, die von der Gothaer betreut wird. Beim Fonds handelt es sich um den RWS Aktienfonds (WKN:976330), welcher zu hohe Kosten hat und die Performance lässt auch zu wünschen übrig.



    Test empfiehlt bei Gothaer FondsLV :

    Gothaer (ehemals Asstel)Rente.PRO-Fonds

      • Fonds: Fidelity European Growth A (EUR) (LU0048578792)1


    GothaerErgänzungs Vorsorge Reflex

    Beste Wahl

    Fonds: Pictet Global Megatrend Selection P (LU0386882277)2 Fonds: JSS Sustainable Eq.Global Thematic P EUR dist (LU0229773345)2

  • Schade, dann sind meine Ideen ausgereizt. :(

    Meine Entscheidung steht ja auch ziemlich fest. Habe schon vieles recherchiert, lediglich eine konkrete Aussage über die steuerliche Behandlung bei vorzeitiger Kündigung eines Altvertrags, fehlt mir. Danke trotzdem an alle für eure Bemühungen!